Skip to main content

Ein großes Paket zu versenden, muss nicht schwierig oder teuer sein. Es gibt eine Reihe verschiedener Paketdienste, die den Versand großer Pakete anbieten, und mit ein bisschen Planung kannst du dein Paket ohne Probleme zustellen lassen.

Um auf möglichst viele Optionen beim Versand großer Pakete zurückgreifen zu können, empfiehlt es sich, auf eine Multi-Carrier-Strategie zu setzen. Das heißt: Du solltest möglichst viele verschiedene Paketdienstleister in deinen Versandprozess integrieren. Somit findest du stets den richtigen Transportweg für deine Produkte!

Nicht sicher, welche Paketdienste du berücksichtigen sollst? Mit unserem kostenlosen Versanddienstleister-Vergleich verschaffst du dir einen kompletten Überblick:

 

Lass uns im Folgenden nun herausfinden, was es beim Versand großer Pakete zu berücksichtigen gilt und welche Optionen dir beim Versand genau zur Verfügung stehen.

Großes Paket versenden: Die besten Tipps aus der Praxis

Mit unseren ultimativen Tipps aus der Praxis stellst du sicher, dass auch beim Versand größerer Pakete alles reibungslos läuft. 

Das solltest du beim Versand großer Pakete genau beachten:

  • Verwende einen Paketdienst, der auf den Versand großer Pakete spezialisiert ist. DHL, UPS und Hermes bieten sich alle beispielsweise für den Versand großer Pakete an.
  • Nutze vorab einen Versandkostenrechner, um die Kosten für den Versand deines großen Pakets zu berechnen. Bei Sendcloud steht dir ein entsprechender Rechner gleich nach deiner kostenlosen Anmeldung zur Verfügung.
  • Vergewissere dich, dass dein Paket richtig beschriftet ist und alle notwendigen Unterlagen enthält.
  • Verpacke dein Paket sicher, damit es beim Versand nicht beschädigt wird.
  • Schwere Gegenstände sollten unten im Paket platziert werden, leichtere Gegenstände oben.
  • Achte darauf, dass das Gewicht gleichmäßig im Versandkarton verteilt ist. Packe deine Waren so kompakt wie möglich, damit die gepolsterten Waren nicht im Paket herumrutschen.
  • Platziere besonders empfindliche oder zerbrechliche Produkte in der Mitte des Pakets. Sie dürfen auf keinen Fall die Seitenwände berühren, sonst kann es zu Schäden kommen.
  • Produkte wie Drogerieartikel, die im Paket auslaufen könnten, sollten zur Sicherheit zusätzlich in einem luftdichten Beutel versiegelt werden.
  • Achte auf die Besonderheiten der Waren, die du verpackst. Packe z. B. Getränkekartons, gefüllte Gläser oder Flaschen immer aufrecht, da sie für den vertikalen Transport ausgelegt sind. So können sie höheren Druck- und Stoßbelastungen standhalten.
  • Um den Schutz deiner Waren während des Transports zu gewährleisten, solltest du beim Verpacken deines Pakets Polstermaterial verwenden. Das Polstermaterial dient dazu, die Produkte an ihrem Platz zu halten und äußere Belastungen abzufedern, wie z. B. Stöße oder den Druck beim Übereinanderstapeln.
  • Packe schwere Waren in härteres Polstermaterial, wie z. B. maschinell zerknülltes Packpapier, das mehr Stabilität bietet. Zeitungspapier oder Seidenpapier sind als Polstermaterial ungeeignet. Denn das Material wird durch Druck stark komprimiert, sodass sich unter Belastung Hohlräume im Paket bilden können. Der Inhalt des Pakets rutscht dann hin und her und kann leicht zerbrechen.
  • Packe die Waren so dicht wie möglich ein – sie sollten aber auch nicht zerquetscht werden.
  • Vermeide den Kontakt zwischen den Waren und der Verpackung, vor allem, wenn sie aus empfindlichen Materialien wie Glas, Porzellan, Plastikbechern oder Getränkeverpackungen bestehen.
  • Achte darauf, dass sich die Produkte nicht gegenseitig berühren.
  • Verschließe die Schlitze im Karton am besten mit einem hochwertigen Klebeband. Das Packband verstärkt das Kartonmaterial der Verpackung und erhöht so die Transportsicherheit deiner Produkte.
  • Für Pakete mit einem Gewicht von bis zu 12 kg: Bedecke zumindest den unteren und oberen Teil deines Pakets mit einem langen Streifen Klebeband.
  • Bei einem Gewicht von über 12 kg: Klebe den Karton zusätzlich mit einer doppelten L-Dichtung ab. Dazu klebst du das Klebeband in Form eines doppelten “L” zusätzlich über die vier kürzeren Kanten deines Pakets.
  • Bei einem Gewicht von 25 kg oder mehr empfehlen wir dir, den Boden und die Deckelschlitze zusätzlich mit einem Doppel-T-Verschluss zu verkleben, indem du auch die Hälfte der vertikalen Kanten mit Klebeband abdeckst.

Großes Paket versenden – welche Paketdienste gibt es hierfür?

Lass uns nun im Folgenden ansehen, welche Paketdienste für den Versand großer Pakete genau zur Verfügung stehen und welche Rahmenbedingungen du jeweils genau beachten musst.

DHL: Großes Paket versenden

Pakete dürfen bei DHL maximal 31,5 kg schwer sein und maximal 120 x 60 x 60 cm groß sein. Übertrifft deine Sendung diese Angaben, dann handelt es sich um sogenanntes Sperrgut. Hier darf das Paket dann maximal 200 cm lang sein oder ein maximales Gurtmaß von 360 cm haben. Das Gurtmaß berechnest du aus der Länge sowie aus der doppelten Breite und der doppelten Höhe.

Wenn du größere Pakete oder Pakete mit einem Gewicht von bis zu 300 kg versenden möchtest, ist dies nur über DHL Express möglich. DHL Express ermöglicht dir hierbei auch den Versand ins Ausland.

Der Preis für den Versand eines großen Pakets hängt vom Gewicht und der Größe des Pakets sowie vom Zielort ab. Der Versandpreis richtet sich dabei nach den in deinem Vertrag mit DHL festgelegten Vereinbarungen. Falls du noch keinen Versandvertrag mit DHL hast, kannst du dich auch direkt über unserer Versandplattform als Kunde registrieren. Deinen DHL Vertrag bindest du anschließend in nur wenigen Klicks ebenso in der Sendcloud Versandplattform an.

Großes-paket-versenden-DPDDPD: Großes Paket versenden

Mit DPD kannst du Pakete mit einer maximalen Länge von bis zu 175 cm und einem maximalen Gewicht von 31,5 kg versenden. Zudem musst du ein Gurtmaß von max. 300 cm beachten.

Wenn du dein Paket in einem Paketshop abgibst, gelten die Grenzen von 20 kg, 100 cm Länge und 175 cm Gurtmaß. Alle größeren Pakete müssen von DPD bei dir vor Ort abgeholt werden.

Wenn du den DPD Versand über Sendcloud nutzt, profitierst du von unseren bereits vorverhandelten Versandtarifen mit dem Paketdienst und kannst dadurch große Pakete besonders günstig versenden. Um mehr über die genauen Preise beim Versand mit DPD zu erfahren, kannst du unseren kostenlosen Versandkostenrechner im Panel nutzen (kostenfreie Anmeldung erforderlich).

Großes-paket-versenden-GLSGLS: Großes Paket versenden

Mit GLS kannst du große Pakete mit einer Länge von bis zu 200 cm und einer Breite von bis zu 80 cm verschicken. Das maximale Gewicht beträgt hier ganze 40 kg. Außerdem darf das Gurtmaß 300 cm nicht überschreiten.

Auch bei GLS richten sich die genauen Versandpreise nach deinem individuellen Versandvertrag mit dem Versandunternehmen. Du hast bereits einen Vertrag mit GLS? Super, dann binde ihn doch gleich bei Sendcloud an und profitiere vom Multi-Carrier-Versand unserer Plattform!

Großes-paket-versenden-UPSUPS: Großes Paket versenden

Der Versand schwerer Pakete mit UPS ist bis zu einem Gewicht von 70 kg möglich. Diese dürfen dabei bis zu 274 cm lang sein. Es gilt für dich zudem, das maximale Gurtmaß von bis zu 400 cm zu beachten.

Für Pakete mit einem Gewicht von mehr als 31,5 kg (25 kg innerhalb der EU) ist ein spezieller Schwerlast-Paketschein erforderlich. 

Für Pakete, die bestimmte Größen- und Gewichtskombinationen überschreiten, empfiehlt UPS die Nutzung spezieller Frachtdienste.

Auch beim Versand mit UPS über Sendcloud profitierst du von unseren vorteilhaften Versandpreisen, die wir mit dem Paketdienst ausgehandelt haben und die den Versand für dich besonders günsztig machen. Unser kostenloser Versandkostenrechner zeigt dir, welche Versandpreise dich genau erwarten!

Verwendung des UPS Signalaufklebers für schwere Pakete

Pakete, die mehr als 25 kg wiegen, müssen bei UPS mit einem speziellen Signalaufkleber für schwere Pakete versehen werden.

Diesen musst du gut sichtbar auf deinem Paket rechts neben dem Versanddokument platzieren und ebenso das entsprechende Gewicht des Pakets in den weißen Bereich des Aufklebers eintragen.

Diese auffälligen Aufkleber für schwere Pakete geben UPS die Möglichkeit, deinen schweren Paketen die besondere Aufmerksamkeit und Behandlung zukommen zu lassen, die sie brauchen. Die Aufkleber weisen sowohl MItarbeitende von UPS als auch deine Kundschaft darauf hin, dass diese Pakete mit besonderer Sorgfalt behandelt werden müssen.

Hermes: Großes Paket versenden

Du kannst Pakete über Hermes nur innerhalb Deutschlands und Europas verschicken.

Die längste und die kürzeste Seite dürfen zusammen nicht länger als 200 cm sein. Auch das Gewicht ist auf 31,5 kg begrenzt.

Wenn du ein Paket verschicken musst, das mehr als 31,5 kg wiegt oder länger als 200 cm ist, musst du einen anderen Anbieter nutzen. DHL Express bietet dir hierfür beispielsweise mit seinem Versand für Pakete bis zu 300 kg eine gute Alternative an.

Der Preis für den Versand großer Pakete kann bei Hermes angefragt werden. Er richtet sich nach deinem mit Hermes vereinbarten Versandvertrag.

Große und schwere Pakete abholen lassen

Manchmal ist es sehr zeitaufwändig oder vielleicht gar nicht möglich, ein großes oder schweres Paket zu einer Postfiliale oder einem Paketshop zu bringen. Dann kannst du das Paket auch direkt bei dir abholen lassen.

Du musst natürlich sicherstellen, dass du bei der Abholung vor Ort sein wirst – auch wenn es nicht möglich ist, eine genaue Uhrzeit für die Abholung anzugeben (bei Expresspaketen kann diese auf 2 Stunden festgelegt werden, bei Standardpaketen innerhalb der normalen Zustellrunden der Paketdienste).

Wenn die Abholung fehlschlägt, fallen für jeden weiteren Versuch neue Versandgebühren an. Vergewissere dich daher bei der Buchung deiner Abholung, dass deine Adress- und Kontaktdaten korrekt sind, damit der Paketdienst dich bei Problemen schnell erreichen kann!

Großes-paket-versenden-AbholungKann ich ein Paket auch ohne Karton verpacken?

Deine Waren müssen nicht unbedingt in einem Wellpappkarton verpackt sein, damit du sie als Paket verschicken kannst. Wenn die Verpackung deines Pakets jedoch nicht rechteckig ist, gilt es als Sperrgut. Paketdienste erheben dafür in der Regel teure Sperrgutzuschläge. Das liegt daran, dass solche Pakete nicht automatisch transportiert werden können, sondern von den Mitarbeitern per Hand sortiert werden müssen. Das kann zu längeren Lieferzeiten führen.

Wir empfehlen dir daher, einen geeigneten Verpackungskarton zu wählen. Wenn er groß genug ist, gibt es keine Beulen im Karton. Auf diese Weise kannst du unnötige Zusatzkosten vermeiden.

Große Pakete über eine Spedition verschicken

Sobald dein Paket über die Versandbedingungen der einzelnen Paketdienste hinausgeht, wird der Versand über eine Spedition erforderlich. Wer ein großes Paket mit einem Spediteur verschicken will, hat die Wahl, es auf eine Palette oder auf Kanthölzer zu stellen. Auch beim Verpacken sollten Versender ein paar Dinge beachten, um das Risiko von Transportschäden zu vermeiden. 

Es gibt einige Gründe, warum du einen Spediteur mit dem Versand deines großen Pakets beauftragen solltest:

  • Speditionen bringen spezielles Know-how für den Versand großer, schwerer und sperriger Güter mit.
  • Sie sind auf den Versand großer und schwerer Pakete spezialisiert und können daher dein Paket sorgfältig behandeln und sicherstellen, dass es sicher am Zielort ankommt. 
  • Sie verfügen über die notwendige Ausrüstung für den Versand großer Pakete, wie z. B. Paletten. 
  • Sie können spezielle Versicherungen für besonders schwere Sendung anbieten.

Großes-paket-versenden-SpeditionWann zählt ein Paket als übergroß?

Leider gibt es kein Standardkriterium, sondern jeder Paketdienst definiert es anders. Wenn jedoch eine Paketseite über eine bestimmte Maximallänge hinausgeht oder Breite, Höhe oder Länge zusammengerechnet zu hoch ist (gemessen als sogenanntes Gurtmaß) oder wenn das Gewicht eine bestimmte Grenze überschreitet, dann kann das Paket nicht mehr als normales Paket verschickt werden, sondern als Sperrgut.

Der Versand schwerer Pakete muss nicht kompliziert sein!

Wie du siehst, kannst du mit ein bisschen Planung problemlos ein großes Paket verschicken. Achte nur darauf, dass du einen Paketdienst wählst, der auf den Versand großer Pakete spezialisiert ist, und dass du dein Paket sicher verpackst, damit es während des Transports nicht beschädigt wird.

Besonders praktisch geht der Versand schwerer Pakete über unsere Sendcloud Versandplattform. Mit Sendcloud sind die Versandleistungen von mehr als 80 Paketdiensten nur wenige Klicks entfern!

Erstelle jetzt deinen kostenlosen Account, um gleich mit dem Versand schwerer Pakete loszulegen:

Jetzt Account erstellen!

Kommentar verfassen