Skip to main content

Die Warenpost von Deutsche Post und DHL ermöglicht dir als Vielversender den schnellen Versand von kleinformatigen Sendungen mit dokumentierter Zustellung und Sendungsverfolgung. Die Versandoption kann dabei ein echter Wettbewerbsvorteil für dich sein: Mit der Warenpost verschickst du kleinere Waren schnell wie einen Brief bei gleichzeitig vielen Servicevorteilen, die du sonst nur von Paketen kennst. Erfahre in unserem Artikel, wie auch dein Online-Business von der Warenpost profitieren kann!

Warum sollte ich die Warenpost nutzen?

Wir wissen, dass deine Zeit als Onlinehändler kostbar ist. Daher haben wir hier für dich in aller Kürze die wichtigsten Vorteile der Versandoption zusammengefasst.

Warenpost: Logo

Die Vorteile der Warenpost sind:

Wer kann die Warenpost nutzen?

Jeder, der sich zuvor erfolgreich im DHL Geschäftskundenportal als DHL Geschäftskunde registriert hat, kann ab einem Versandvolumen von 200 Sendungen pro Jahr einen Vertrag zur Nutzung der Warenpost abschließen. Sendcloud Nutzer können zudem direkt über das Sendcloud Panel ihren Vertrag abschließen oder einen bereits bestehenden Vertrag anbinden. Die Warenpost steht dann als Versandoption über Sendcloud bereit. Auch passende Labels lassen sich über Sendcloud mit nur wenigen Klicks ausdrucken.

Das macht es dir deutlich einfacher, deine Produkte zu versenden und die Sendungen zu verfolgen. Rechnungen und Reports kannst du zudem über das DHL Geschäftskundenportal einsehen. All das erleichtert deinen Warenversand und trägt zum Erfolg deines Onlineshops bei!

Noch kein Geschäftskunde bei DHL? Jetzt bei DHL registrieren und von zahlreichen Vorteilen profitieren:


Warenpost: Flip-Flop

Wie lange benötigt die Warenpost zu meinem Kunden?

Mit der Warenpost erhalten Onlinekunden ihre Bestellung in der Regel einen Werktag nach Einlieferung – so schnell wie ein Brief und mit den Vorteilen eines Pakets.

Die Einlieferung ist dabei an jedem einzelnen Werktag möglich, sprich von Montag bis Samstag. Du und dein Kunde genießen also ähnliche Vorteile wie beim Paketversand!

Was kostet der Versand mit der Warenpost?

Der Preis für deine Sendungen wird individuell berechnet und hängt von deiner jährlichen Versandmenge ab (Mindestmenge von 200 Sendungen pro Jahr). Der Preis basiert auf deinem mit DHL ausgehandelten Vertrag. Insgesamt ist die Warenpost deutlich günstiger als der Paketversand und lohnt sich für dich, wenn du insbesondere kleinere Waren verschickst.

Aufpreise entstehen dir nur für die Nutzung von Zusatzservices. Einige der Services sind preislich normiert, andere basieren preislich auf deinem Vertrag mit DHL.

Folgende Zusatzservices können bei der Warenpost hinzugebucht werden:

Zusatzservice Zusatzkosten
Rücksendung 2,00 Euro
GoGreen 0,01 Euro
Filial-Routing  1,49 Euro
Sendungsankündigung Vertragsbasis
Ablageort und Nachbar Vertragsbasis

Ein weiterer Vorteil, der auch beim Endkunden gut ankommt: Die Warenpost kann auch mit den DHL Empfängerservices Ablageort und Nachbar kombiniert werden. Dadurch erhöhst du die Zustellungsquote bei deinem Kunden – und sorgt gleichzeitig für noch mehr Zufriedenheit.

Du möchtest einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten? Auch das geht ganz einfach: Mit nur 0,01 Euro GoGreen-Aufschlag pro Sendung kannst du deine Warenpost klimaneutral verschicken.

Die Zukunft gehört Unternehmen, die sich aktiv im Klimaschutz engagieren. Nutzen Sie daher den Versandservice GoGreen und unterstützen Sie Klimaschutzprojekte zum Emissionsausgleich.

DHL Paket GmbH

Zu einer optimalen Versandstrategie gehören einerseits möglichst flexible Versandoptionen für deine Kunden und zum anderen Versandoptionen, die zu deinem Budget passen. Kombiniere daher am besten die Leistungen der Warenpost der Deutschen Post mit denen der anderen Versanddienstleister, um diese beiden Ziele bestmöglich umzusetzen. Beim Versand mit Sendcloud profitierst du zudem von unseren bereits für dich vorverhandelten attraktiven Preisen. Mehr dazu findest du in unserer Preisliste.

Welche Größenbeschränkungen gelten für die Warenpost?

Die Warenpost ist ein guter Kompromiss für dich, wenn du Waren zügig und günstig verschicken möchtest. Damit deine Sendung erfolgreich verarbeitet und zugestellt werden kann, gelten allerdings hinsichtlich des Formats einige Vorgaben, die du beim Versand beachten solltest.

Folgende Format- und Gewichtsanforderungen gelten für die Warenpost:

Mindestmaß 10,0 cm x 7,0 cm x 0,1 cm (Länge x Breite x Höhe)
Höchstmaß 35,3 cm x 25,0 cm x 5,0 cm (Länge x Breite x Höhe)
Höchstgewicht 1.000 g

Deine Waren sind zu groß oder zu schwer für die Warenpost? Kein Problem – mit Sendcloud nutzt du ganz flexibel auch diverse andere Versandmethoden von mehr als 80 weiteren Paketdiensten. Mit Sendcloud läuft dein kompletter Versand zentral über eine einzige Plattform, von wo aus du passende Etiketten mit nur einem Klick ausdruckst!

Wie sieht das Versandetikett genau aus?

Das Versandetikett für die Warenpost gibt es in zwei unterschiedlichen Versionen. Während die größere Version in seiner Ausgestaltung und Maßen den anderen bekannten Versandetiketten von DHL gleicht, gibt es beim kleineren Etikett größenbedingt einige Anpassungen. Sehen wir uns daher nun die beiden Etikettentypen im Einzelnen etwas genauer an:

Standardetikett („Common Label“)

Warenpost: Standardetikett

Das „Common Label“ misst 10 x 20 cm. Es enthält alle typischen Informationen und Felder, die du in dieser Art bereits von anderen Versandetiketten von DHL kennst. Dazu gehört typischerweise auch der entsprechende Routing-Code, damit der genaue Verlauf der Sendung stets dokumentiert werden kann.

Aus diesen Elementen besteht das Standardetikett der Warenpost:

  • Angaben zu Versanddienstleister und Versandleistung
  • Name und Adresse des Absenders (optional: Telefonnummer und E-Mail-Adresse)
  • Name und Adresse des Empfängers (optional: Telefonnummer und E-Mail-Adresse)
  • Abrechnungs-, Referenz- sowie Sendungsnummer
  • Angabe zum Gewicht
  • Information über gebuchte Zusatzservices (wie z.B. GoGreen)
  • Routingcode sowie Identcode jeweils als Barcode

Etikett für kleinere Sendungen

Warenpost: Kleines Etikett

Neben dem Standardetikett existiert für die Warenpost ebenso ein Etikett der Maße 7 x 10 cm für kleinere Sendungen. Der Informationsgehalt dieses Etiketts ist deutlich reduzierter, reicht aber für die schnelle und zuverlässige Abwicklung der Sendung mehr als aus.

Folgende Elemente sind auf dem kleineren Etikett der Warenpost vorhanden:

  • Angaben zu Versanddienstleister und Versandleistung
  • Name und Adresse des Empfängers
  • Information über gebuchte Zusatzservices (wie z.B. GoGreen)
  • Abrechnungsnummer
  • Routingcode sowie Identcode jeweils als Barcode

Doch egal, welches Etikett du für deine Warenpost benötigst: Mit Sendcloud druckst du dein passendes Versandetikett mit nur einem Klick aus!

Kann ich mit der Warenpost auch international versenden?

Mit der Warenpost selbst sind keine internationalen Sendungen vorgesehen. Dafür bietet DHL international allerdings den Warenversand mit der neuen Warenpost International an. Dadurch kannst du kleinere Sendungen bis 1.000 g ebenso preisgünstig ins Ausland verschicken.

FAQ zur Warenpost

Uns erreichen in letzter Zeit häufig Anfragen unserer Kunden zur Warenpost. Deshalb fassen wir hier die Fragen, die uns am häufigsten erreicht haben, für dich übersichtlich zusammen. Uns fragen Kunden vor allem:

Frage Antwort
Worum handelt es sich bei der Warenpost? Die Warenpost ist eine Versandoption von Deutsche Post und DHL für Geschäftskunden. Mit der Warenpost lassen sich kleinere Waren schnell und günstig über das deutsche Postnetz verschicken.
Was darf ich mit der Warenpost verschicken? Verschickt werden dürfen ausschließlich Waren und Güter. Briefe sind vom Versand ausgeschlossen, außer sie sind Bestandteil des Inhalts der Sendung.
Was muss ich bei der Einlieferung beachten? Stelle stets sicher, dass deine Sendung verschlossen ist. Kleinere Sendungen können über einen Briefkasten eingeliefert werden, ansonsten ist die Einlieferung von Warenpost-Sendungen über Filialen der Deutschen Post/DHL vorgesehen. Bei mehr als 6.000 Sendungen pro Jahr muss die Abholung gesondert erfolgen (mehr Information beim zuständigen Vertriebsmitarbeiter).
Wie kann ich Warenpost nutzen? Die Nutzung der Warenpost erfordert einen Vertragsabschluss bei der DHL Paket GmbH. Du bist bereits DHL Geschäftskunde? Dann füge deinen Vertrag einfach in Sendcloud hinzu. Falls nicht, kannst du einen Vertrag auch direkt über Sendcloud online abschließen.
Wie lange ist die Laufzeit der Warenpost? Mit der Warenpost erhalten deine Kunden ihre Bestellung in der Regel einen Werktag nach Einlieferung.
Kann ich meine Sendung verfolgen? Deine Warenpost wird an allen Punkten des Versandprozesses von Mitarbeitern gescannt. Der Verlauf der Sendung wird vom Versandpunkt, über das Sortierzentrum bis hin zur Zustellung fortlaufend dokumentiert.
Wie kann ich meine Versandetiketten drucken? Nach der Anbindung deines Vertrags in der Sendcloud Versandplattform, kannst du deine Etiketten bequem, automatisch und mit nur einem Klick über Sendcloud ausdrucken.

Sendcloud: Immer die richtige Wahl beim Versand!

Wir bei Sendcloud wollen unseren Kunden stets die Wahl darüber lassen, wie und auf welche Art & Weise Sie ihre Waren an ihre Kunden im Onlineshop verschicken. Egal, ob du die Warenpost nutzt, die vielen anderen Versandarten von DHL bevorzugst oder gleich über einen ganz anderen Versandanbieter deine Pakete verschicken möchtest: Wir halten dir den Rücken frei! 

Mit Sendcloud wählst du flexibel aus den Versandleitungen, die zu dir und deinem Unternehmen passen. Auch die Nutzung von Express-Services wie DHL Express oder UPS Express sind mit Sendcloud kein Problem. Durch die Kombination mehrerer Versandunternehmen meisterst du die Herausforderungen im Versand und kannst optimale auf deine Ansprüche und die deiner Kunde reagieren.

Du interessierst dich für unsere Versandplattform und möchtest sie unverbindlich ausprobieren? Dann erstelle gleich hier deinen kostenlosen Account und starte deinen Versand mit Sendcloud:

Vinzenz Ager

Als Digital Content Specialist bei Sendcloud ist Vinzenz für Content Marketing im DACH-Raum zuständig. Als begeisterter Online-Shopper weiß er aus erster Hand, worauf es im Onlinehandel ankommt. Er unterstützt mehr als 23.000 Onlinehändler mit seinem Wissen dabei, ihre Versandlogistik im E-Commerce zu optimieren und ihre Conversion Rate nachhaltig zu erhöhen.

Kommentar verfassen