Skip to main content

Jeder Onlinehändler weiß, dass die Lagerverwaltung über Warenwirtschaftssysteme ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Unternehmens ist. Wenn dein Lagerfluss nicht gut organisiert ist, kannst Du auch deine Bestellungen und Warenbestände nicht ordnungsgemäß verwalten. Ein Warenwirtschaftssystem (WWS) unterstützt dich beim gesamten Lagerverwaltungsprozess. In diesem Artikel erläutern wir die Funktion von Warenwirtschaftssystemen. Entdecke, was ein WWS für deinen Onlineshop bedeuten kann und worauf Du bei der Wahl deiner WWS-Software achten solltest. Weiter unten in diesem Artikel findest Du eine Liste mit bekannten Anbietern von Warenwirtschaftssystemen.

Was ist ein Warenwirtschaftssystem?

Mit einem Warenwirtschaftssystem kannst Du alle täglichen, operativen Abläufe deines Warenlagers organisieren. Mit einem WWS verwaltest Du alle erforderlichen Prozess: Von der Vorratserfassung bis zur Bearbeitung deiner Bestellungen.

Was kann ein Warenwirtschaftssystem?

Die WWS-Software führt alle Prozesse eines Warenlagers übersichtlich zusammen und übernimmt die Verwaltung: vom Einkauf über die Lagerung bis zum Transport.

Ein Warenwirtschaftssystem (WWS) wird zur Verwaltung der drei Hauptprozesse eines Warenstroms eingesetzt: Warenzugang, Lagerung und Warenausgang.

Wareneingang

Der Warenzugang beinhaltet den gesamte Prozess aller eingehenden Waren: Vom Entladen der Fracht, der Prüfung und Registrierung der eingegangenen Waren bis zur Lagerung.

Lagerung

Die Lagerung deiner Waren beinhaltet alle Prozesse der Einlagerung deiner Produkte. Werden deine Waren im Lager bewegt? Dann registriert das WWS alle Bewegungen genau. Sind bestimmte Produkte abgelaufen oder beschädigt und sollten sie nicht mehr verkauft werden? Dann blockiert das WWS die entsprechenden Produkte.

Warenausgang

Der Warenausgang beinhaltet alles, was mit dem Verkauf und dem Transport der Waren zum Kunden zu tun hat. Erhältst Du eine Bestellung in deinem Onlineshop? Dann siehst Du im WWS, wo sich das Produkt gerade befindet und es wird eine Kommissionierliste erstellt.

Das WWS hilft dir auch bei der Lagerverwaltung. Deine Lagerbestände werden automatisch aktualisiert und Du erhältst eine Nachricht, wenn sich der Vorrat eines Produkts dem Ende zuneigt. Warenwirtschaftssysteme verarbeiten auch deine Retouren.

Warenwirtschaftssystem: Überblick

Wann ist der da richtige Zeitpunkt für WWS-Software?

Ein umfassendes E-Commerce-Tool für deinen Warenstrom mag vielleicht ein großer Schritt sein. Eine gute Organisation deines Lagers ist jedoch genauso wichtig wie eine gute E-Commerce-Plattform für deinen Onlineshop.

WWS-Software ist nicht nur für große Einzelhändler attraktiv. Auch für kleine Warenlager mit einem komplexen E-Commerce-Logistik kann WWS-Software sehr nützlich sein.

Hat dein Unternehmen mehrere Logistikzentren? Oder verarbeitest Du über 50 Bestellungen pro Tag? Dann ist dein Onlineshop groß genug für den Einsatz eines Warenwirtschaftssystems.

Hast Du ein kleines Lager und unter 50 Bestellungen am Tag? Dann lohnt sich die Investition in ein WWS für dich wahrscheinlich eher nicht. Wer allerdings seine Produkte ebenso über Online-Marktplätze wie etwa Amazon oder eBay vertreibt, wird schnell Bestellmengen erreichen, bei denen sich der Einsatz eines Warenwirtschaftssystems mehr als lohnen könnte. Ebenso saisonale Schwankungen wie während der Peak Season oder aktuell durch die Corona-Krise können der richtige Zeitpunkt sein, um ein WWS zu implementieren.

Unsicher, ob dein Business für die Implementierung eines Warenwirtschaftssystems schon bereit ist? Mach unser E-Commerce Quiz, um deinen persönlichen Benchmark zu erhalten:

Was kostet ein Warenwirtschaftssystem?

Man unterscheidet grob gesagt zwei Arten von WWS-Software: cloudbasierte Systeme und lokale, sogenannten On-Premises Warenwirtschaftssysteme.

Möchtest Du cloudbasierte WWS-Software verwenden? Diese ist bereits für wenige Euro pro Monat erhältlich. Die Kosten für Updates, Installation und Implementierung sind bei cloudbasierter WWS-Software inbegriffen. Du zahlst nur eine feste Servicegebühr pro Monat.

Der günstigere Preis ist der größte Vorteil eines cloudbasierten Warenwirtschaftssystems. Kleinen oder startenden Onlinehändlern kann ein cloudbasiertes WWS die Arbeit erleichtern und viel Zeit ersparen.

On-Premises WWS-Software für größere Unternehmen und kann schnell mehrere tausende Euro kosten. Du erhältst dann ein maßgeschneidertes Warenwirtschaftssystem. Es wird eigens für dein Unternehmen eine Schnittstelle gebaut und Du bezahlst zusätzlich für weitere Software, Hardware, Wartung und Updates deines Systems.

Diese Warenwirtschaftssysteme gelten als sehr leistungsfähig.

Vorteile eines WWS in der Cloud:

  • Ein cloudbasiertes WWS bedienst Du über deinen Internet-Browser. Du kannst es an jedem beliebigen Standort mit Internetzugang nutzen.
  • Rechenzentren beim Cloud Computing sind oft besser gesichert als die eigene Serverumgebung.
  • Updates werden regelmäßig durchgeführt, damit dein WWS immer auf dem neusten Stand ist.

Nachteile eines WWS in der Cloud:

  • Du benötigst Internetzugang. Ohne Internet hast Du auch kein funktionierendes WWS.
  • Du kannst nur mit denjenigen Funktionen arbeiten, die dein WWS bietet. Du selbst kannst keine ergänzenden Anwendungen installieren. Das WWS-Paket ist nicht auf deinen Betrieb zugeschnitten.
  • Du bist immer von deinem Anbieter abhängig. Obwohl die verarbeiteten Daten hohen Sicherheitsstandards entsprechen, ist nicht immer nachvollziehbar, wo deine Daten verarbeitet werden. Stehen die Server deines Anbieters beispielsweise im Ausland, gelten dort andere Datenschutzbestimmungen.
Warenwirtschaftssystem: Implementierung

Wie lange dauert die Implementierung eines Warenwirtschaftssystems?

Der Zeitbedarf für die Implementierung eines WWS ist je nach Warenlager unterschiedlich. Je größer und komplexer dein Warenlager ist, desto länger dauert die Implementierung. Verwendest Du ein Standard-WWS-Paket? Dann kannst Du schon innerhalb weniger Stunden mit deinem WWS loslegen.

Bei kundenspezifischer WWS-Software dauert die Implementierung länger. Der gesamte Implementierungsprozess kann dann 3 Tage, aber auch 3 Monate oder länger dauern.

Eine Implementierung beginnt bei einem maßgeschneiderten WWS immer mit einer Bestandsaufnahme der Prozesse. Meist wirst Du bei der Integrierung von einem Berater unterstützt. Es wird ein Projektplan erarbeitet.

Danach wird erst der Hauptbenutzer in der Anwendung der WWS-Software geschult, und später das gesamte Team. Die Stammdaten müssen verarbeitet werden und das Warenwirtschaftssystem wird mithilfe des Hauptbenutzers auf dein Unternehmen zugeschnitten. Verknüpfungen mit anderen Systemen werden implementiert und aktiviert.

Der genaue Ablauf kann je nach Anbieter variieren.

Wie kann WWS-Software deinen E-Commerce-Prozess verbessern?

Die Supply Chains werden immer komplexer und die Durchlaufzeit kürzer. Deshalb sind Onlinehändler oft auf schnellere Lösungen angewiesen.

Früher war ein Warenlager ein Kostenfaktor. Heute ist ein Warenlager ein Ort, an dem viel Gewinn erwirtschaftet werden kann.

So profitierst Du durch die Nutzung eines Warenwirtschaftssystems:

  • Du sparst Zeit und Geld
  • Du lagerst Waren effizient
  • Du optimierst den Einsatz von Arbeitskraft und Ressourcen
  • Du verbessert die Zusammenarbeit in deinem Team
  • Deine Lagerbewirtschaftung wird nachhaltiger und deine Arbeitsabläufe effizienter
  • Du reduzierst Fehler
  • Der Versand deiner Bestellungen erfolgt zeitgerechter
  • Du kommst dank intelligenter Lagerverwaltung mit einem kleineren Lagerbestand aus

Die bekanntesten Warenwirtschaftssysteme im Überblick

Welche WWS-Software für dein Unternehmen am besten geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Deine Branche, deine spezifischen Anforderungen und Problemstellungen sowie dein Budget spielen bei der Wahl eine wichtige Rolle. So etwas wie ein optimales universelles WWS für alle Unternehmen gibt es nicht.

Wir haben einige der bekanntesten WWS-Anbieter für dich aufgelistet, damit dir die Wahl etwas leichter fällt. Du kannst diese Liste als Ausgangspunkt für die Suche nach einem passenden Warenwirtschaftssystem für dein Unternehmen verwenden.

Welche Warenwirtschaftssysteme gibt es?

Es gibt unzählige Anbieter von WWS-Software. Nachstehend findest du eine Übersicht der bekanntesten WWS-Anbieter im deutschen und europäischen Raum:

Picqer

Warenwirtschaftssystem: Logo Picqer

Dem relativ jungen Unternehmen Picqer gelang es in kurzer Zeit, einen großen Marktanteil in den Niederlanden zu erobern. Derzeit wickelt Picqer 5 % aller Online-Bestellungen in den Niederlanden ab. Diese WWS-Software ist cloudbasiert und ist speziell für Onlineshops konzipiert.

Picqer ist einfach zu bedienen und hat eine intuitive und übersichtliche Benutzeroberfläche.

GoedGepickt

Warenwirtschaftssystem: Logo GoedGepickt

GoedGepickt ist genauso wie Picqer, eine junge, cloudbasierte Software. GoedGepickt ist für kleine bis mittlere Onlineshops geeignet. Du kannst die WWS-Software von GoedGepickt 14 Tage kostenlos testen.

Pulpo

Warenwirtschaftssystem: Logo Pulpo WMS

Das deutsche Warenwirtschaftssystem Pulpo wird in ganz Europa und in den Vereinigten Staaten genutzt. Pulpo bietet eine schnelle Implementierung und passende Preise für jedes Budget. Pulpo verfügt über alle Funktionen, die man von einem WSS erwarten darf. Du kannst dieses WWS 14 Tage kostenlos testen.

Peoplevox

Warenwirtschaftssystem: Logo Peoplevox

Das britische Unternehmen Peoplevox ist ein bekannter WWS-Anbieter. Peoplevox liefert maßgeschneiderte Software-Lösungen und ist deshalb besonders für größere Einzelhändler mit komplexen Warenlagern geeignet. Peoplevox konzentriert sich auf Omnichannel-Lösungen für den Einzelhandel und bietet personalisierte Lösungen für verschiedene Systeme.

Vanboxtel

Warenwirtschaftssystem: Logo Vanboxtel

Das niederländische Unternehmen Vanboxtel ist seit 30 Jahren ein bekannter WWS-Anbieter auf dem niederländischen Markt. Das Warenwirtschaftssystem von Vanboxtel bietet eine Gesamtlösung und ist schnell implementierbar.

Die Kernaktivität von Vanboxtel ist auf die Entwicklung und Implementierung der neuesten Technologien am Arbeitsplatz ausgerichtet. Neben der WWS-Software bietet das Unternehmen auch Hardware und Mechanisierung.

WICS und WELPP

Warenwirtschaftssystem: Logo Wics

WICS gehört zu den größeren Anbietern von Warenwirtschaftssystemen in den Niederlanden und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung. WICS richtet sich auf größere Einzelhändler. Für kleinere Onlineshops bietet WICS ein anderes System namens WELPP.

WICS ist flexibel und bietet nach eigenen Angaben mehr als nur eine WWS-Softwarelösung. Mit seinem umfassenden Dienstleistungspaket unterstützt das Unternehmen deine gesamten logistischen Arbeitsabläufe.

Exact

Warenwirtschaftssystem: Logo Exact

Exact ist genau genommen keine Lagerverwaltungssoftware, sondern eine Buchhaltungssoftware. Das Angebotspaket von Exact ist jedoch so umfassend, dass viele kleine Onlineshops Exact auch für ihre Lagerverwaltung nutzen.

Exact Easy Access ist ein System zum sogenannten „Enterpirse-Resource-Planing“ (ERP) von Exact und damit auf die Lagerverwaltung und das Scannen und Verarbeiten von Barcodes ausgerichtet. Das WWS Easy Logistics eignet sich besonders gut für größere und mittelständische Unternehmen, während die Barcode-Lösung Pick-IT die bessere Wahl für kleine und mittelgroße Betriebe ist.

Ceyenne von Diract

Warenwirtschaftssystem: Logo Diract

Ceyenne von Diract ist eine ausgezeichnete WWS-Lösung für größere Onlineshops, die mehrere Versandoptionen anbieten oder mit verschiedenen Versandpartnern zusammenarbeiten. Die Software-Lösungen von Ceyenne sind auf den Kunden zugeschnitten.

Ceyenne ist flexibel und skalierbar und kann in verschiedenen Branchen eingesetzt werden.

SAP

Warenwirtschaftssystem: SAP

SAP ist ein bekannter internationaler Anbieter mit viel Erfahrung im Bereich Supply Chain Management. Die WWS-Lösung von SAP ist eine umfassende ERP-Software mit speziellen Funktionen für die Lagerverwaltung. Die Lösung ist dynamisch und flexibel und enthält äußerst funktionale Dashboards und integrierte KPIs.

Brincr

Warenwirtschaftssystem: Logo Brincr

Brincr ist eine flexible und benutzerfreundliche Lösung für die Verwaltung von Lagerbeständen und Bestellungen. Die Software bietet dir einen übersichtlichen Einblick in den gesamten Auftragsprozess und die täglichen Abläufe. Du kannst mit dieser WWS-Software deine Umsätze, Vorräte, Waren und Debitoren in Echtzeit verwalten.

Brincr bietet verschiedene Pakete und Preise und ist einfach zu bedienen.

Corax von Davanti

Warenwirtschaftssystem: Logo Corax

Corax ist die WWS-Lösung des niederländischen Unternehmens Davanti. Dieses Warenwirtschaftssystem bietet kundenspezifische Lösungen und passende Angebotspakete für kleine, mittlere und große Warenlager.

Corax ist flexibel und benutzerfreundlich. Mit diesem WWS lassen sich viele Prozesse in der E-Commerce-Logistik in nahezu jeder Branche abwickeln.

WebStock

Warenwirtschaftssystem: Logo webstock

WebStock hat über 10 Jahre Erfahrung in der Automatisierung von Lagerprozessen. Das WWS von WebStock ist einfach zu bedienen. WebStock bietet verschiedene Module für unterschiedliche Branchen.

Die Software hilft dir bei der Verarbeitung von Bestellungen und der Kommissionierung und Du behältst damit den Überblick über deine Lagerorte und Lagerbestände.

Für diese WWS-Software zahlst Du einmalige Anschaffungskosten sowie jährliche Lizenzgebühren. Support, Updates und Fehlerbehebungen sind im Lizenzvertrag inbegriffen.

WWS Manhatten

Warenwirtschaftssystem: Logo Manhattan

Manhattan ist vor allem für seine Supply-Chain- und Omnichannel-Commerce-Lösungen bekannt. Damit werden Informationen aus dem gesamten Unternehmen zusammengeführt. Dieses Warenwirtschaftssystem ist auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten und wird unter anderem von Großunternehmen wie s.Oliver eingesetzt.

Locus von Centric

Warenwirtschaftssystem: Logo Centric

Das WWS von Centric ist ideal für mittlere bis große Unternehmen mit Lagern im Einzelhandel, Großhandel, E-Commerce, Third Party Logistics und Produktion. Weiter bietet Centric auch andere IT-Lösungen wie Cyber Security, HR, Risikomanagement und verschiedene Implementierungen und Migrationen an.

Astro von Consafe Logistics

Warenwirtschaftssystem: Logo Astro WMS

Astro von Consafe ist ein zentrales Steuerungssystem für dein Lager. Mittels künstlicher Intelligenz verbessert Astro seine WWS-Software ständig. Dieses Warenwirtschaftssystem ist skalierbar und flexibel und für jedes Unternehmen einsetzbar.

Boltrics

Warenwirtschaftssystem: Logo Boltrics

Boltrics ist ein weiterer bekannter Anbieter von Warenwirtschaftssystemen. Mit seiner jahrelangen Erfahrung bietet das Unternehmen kundenspezifische Gesamtlösungen für die Lagerverwaltung, den Warenein- und Ausgang, sowie die Zollabwicklung, das Scannen und den Transport.

Wie finde ich das passende Warenwirtschaftssystem? Nützliche Tipps

Es stehen unzählige Warenwirtschaftssysteme zur Auswahl und die oben genannten Lieferanten sind nur ein kleiner Teil aller Anbieter. Wie wählst Du aber nun das beste Warenwirtschaftssystem für deinen Onlineshop aus?

Das ist gar nicht so einfach, denn Geschäftsprozesse, die automatisiert werden sollen, sind nicht immer leicht zu identifizieren.

Achte bei der Wahl deines Warenwirtschaftssystems auf folgende Kriterien:

  • Suche so breit wie möglich und ziehe dabei nicht nur bekannte Namen und große Anbieter in Betracht. Gerade auch kleinere Anbieter bieten oft sehr attraktive branchenspezifische WWS-Lösungen.
  • Informiere dich umfassend und sorge dafür, dass Du gut über die Auswahlkriterien und die Implementierung der WWS-Software Bescheid weißt. Entscheide dich nur für Lösungen, die Du selbst auch verstehst.
  • Erstelle einen Business-Case, um den Nutzen und die Rentabilität eines WWS für dein Unternehmen festzustellen.
  • Zielsetzung: Definiere das Verbesserungspotenzial für dein Lager sehr genau.
  • Gehe den Dingen auf den Grund: Erkundige dich bei WWS-Anbietern nach Angeboten und Referenzen. Achte sorgfältig darauf, dass alle Anforderungen an das WWS erfüllt sind. So verhinderst Du, dass eventuelle Systemeinschränkungen erst ans Licht kommen, wenn Du den Vertrag bereits unterzeichnet hast. Dies gilt insbesondere für kundenspezifische Warenwirtschaftssysteme.
  • Klarheit: Treffe klare Vereinbarungen mit allen Beteiligten und halte diese stets schriftlich fest.
  • Kontakt: Welchen Service bietet der ausgewählte Lieferant? Verläuft die Kommunikation bereits am Anfang schwierig? Das ist kein gutes Zeichen und kann zu Problemen und Missverständnissen während der Implementierungsphase führen.
  • Kalkuliere zusätzliche Kosten ein: Berücksichtige bei der Budgetplanung immer Mehraufwand und gehe nie von geringeren Kosten aus.
  • Kannst Du keine geeignete WWS-Lösung finden? Dann lass dich von einem Experten beraten, der sich in deiner Branche auskennt. Das kann dir viel Frust und einen eventuellen Fehlkauf ersparen. Dies gilt insbesondere für die Implementierung von kundenspezifischen WWS-Lösungen.
Warenwirtschaftssystem: Alternativen

Warenwirtschaftssysteme oder andere Lösung für deinen Onlineshop?

Ist dein Onlineshop zu klein für ein WWS und Du suchst eine andere Lösung? Es gibt auch andere Systeme, die Du für deinen Onlineshop verwenden kannst.

ERP-Systeme anstelle von WWS-Software

Ein ERP (Enterprise Resource Planning)-Softwaresystem ist ein Managementsystem, bei dem alles zusammenläuft: Buchhaltung, Auftragsabwicklung und CRM.

Intelligente ERP-Systeme haben eine Überschneidung mit WWS-Software. Du kannst damit Artikel verfolgen, sehen, wo diese gelagert werden und den Bestellstatus einsehen. Mit einem WWS hast Du jedoch mehr Möglichkeiten, die Warenlagerung und den Warenfluss zu verbessern.

Ein ERP-System kann sehr gut für kleinere Kommissionierlager eingesetzt werden. Mit einem ERP-System kannst Du Artikeldateien erstellen, Lagerorte eingeben und Kommissionierscheine ausstellen.

Ein ERP-System ist aber nicht unbedingt günstiger als ein WWS.

Intelligente All-in-One Versandsoftware

Mit intelligenten Versandlösungen wie Sendcloud kannst Du deine Bestellungen ebenfalls schneller abwickeln. Du kannst damit viel Zeit sparen und deine Fehlerquote erheblich reduzieren, ohne gleich den großen Schritt zu einer WWS-Software machen zu müssen. Vereinbare jetzt deine kostenlose und unverbindliche Demo mit uns und lerne die Vorteile unserer All-in-One Versandsoftware kennen:

Wächst dein Lager jedoch schnell und werden die Verarbeitungsprozesse komplex? Dann kann sich die Investition in WWS-Software lohnen.

Integriere dein Warenwirtschaftssystem in Sendcloud!

Entscheidest Du dich für ein WWS? Bei Sendcloud kannst Du verschiedene Warenwirtschaftssysteme direkt integrieren. Wir arbeiten derzeit mit Picqer, WICS, Exact Online, Pulpo, GoedGepickt und Peoplevox zusammen.

Weitere Informationen zur Verknüpfung mit Sendcloud und die direkt integrierbaren WWS-Lösungen findest Du in unserem Sendcloud Helpcenter. Ist dein WWS hier nicht aufgeführt? Nimm Kontakt mit uns auf, wir informieren dich gerne!

Wir hoffen, dass dieser Artikel nützlich für dich war. Hast Du Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns über deinen Kommentar und helfen dir gerne weiter!

Vinzenz Ager

Vinzenz Ager

Als Digital Content Specialist bei Sendcloud ist Vinzenz für Content Marketing im DACH-Raum zuständig. Als begeisterter Online-Shopper weiß er aus erster Hand, worauf es im Onlinehandel ankommt. Er unterstützt mehr als 23.000 Onlinehändler mit seinem Wissen dabei, ihre Versandlogistik im E-Commerce zu optimieren und ihre Conversion Rate nachhaltig zu erhöhen.

Leave a Reply