Skip to main content

Günstiger Versand ist für viele eine Selbstverständlichkeit beim Online-Shopping und bestimmt direkt das Kaufverhalten: 64 % der Deutschen bestellen nichts, wenn die Versandkosten zu hoch sind. 

Für dich als Onlinehändler/-in ergibt sich dabei unausweichlich die Herausforderung, wie du deine Pakete möglichst günstig verschicken und dadurch die Versandkosten für deine Kundschaft so gering wie möglich halten kannst. 

In unserem Artikel erfährst du anhand von 11 Tipps, wie du deine Versandkosten minimieren und dadurch von einer größeren Zufriedenheit bei deinen Kunden profitieren kannst.

Günstiger Versand von Paketen mit unseren 11 Tipps

Für alle Eiligen haben wir hier unsere 11  Tipps übersichtlich in einer Liste zusammengefasst.

11 Tipps für E-Commerce-Unternehmen, um Versandkosten zu sparen:

  • Analysiere dein Versandvolumen 
  • Nutze deine Verhandlungsmacht vor den Versanddienstleistern
  • Nutze gezieltes Marketing
  • Bündle deine Kräfte mit anderen Unternehmen
  • Schließe Kooperationen mit Onlineshops
  • Achte auf die richtige Paketgröße
  • Verwende Verpackungsmaterial mehrmals
  • Nutze Onlineangebote von Versanddienstleistern
  • Kaufe dein Verpackungsmaterial im Großhandel
  • Vermeide Mehrkosten, indem du Retouren vermeidest
  • Nutze Versandplattformen wie Sendcloud

1. Günstiger Versand: Analysiere dein Versandvolumen

Bevor du für dich geeignete Strategien entwickelst, wie du Pakete günstig versenden kannst, solltest du dich mit dem Versandvolumen deines Onlineshops auseinandersetzen. Davon ausgehend lässt sich deine Verhandlungsmacht besser einschätzen und bestimmen, welche Versandunternehmen deine Bedürfnisse am besten erfüllen und dir gleichzeitig beim günstigen Paketversand helfen.

Einen praktischen Überblick über die wichtigsten Versanddienstleister findest du in unserem Versanddienstleister-Vergleich:

Zum Vergleich

Versandplattformen wie Sendcloud passen ihre Tarife individuell am Versandvolumen von Onlineshops an, um jeweils den bestmöglichen Service bieten zu können. Damit du den für dich passenden Tarif findest und dadurch deine Pakete günstig verschicken kannst, ist das genaue Versandvolumen deines daher Onlineshops essenziell.

2. Nutze deine Verhandlungsmacht vor den Versanddienstleistern

Es ist kein Geheimnis, dass je höher das Versandvolumen deines Onlineshops ist, du umso günstigere Konditionen mit einem Versanddienstleister aushandeln kannst. Was allerdings viele Onlineshops nicht wissen: Vor allem auch kleine Onlineshops mit einem geringen Versandvolumen können eine gewisse Verhandlungsmacht ausüben.

Trau dich daher ruhig, mehrere Versanddienstleister zu kontaktieren, um dich über die jeweiligen Versandkosten zu erkundigen und gegebenenfalls deine Wunschpreise auszuhandeln. Wenn du dabei keinen Erfolg haben solltest, kann sich der Versand über Versandplattformen mit vorverhandelten Versandpreisen (wie Sendcloud) für dich mehr als lohnen!

3. Günstiger Versand durch gezieltes Marketing

Auch durch gezieltes Marketing kann günstiger Paketversand gelingen. Sobald du neue Versandkonditionen und/oder -services für deinen Shop aktiviert hast, durch die du noch günstiger versendest, solltest du den Fokus deiner Kundschaft im Checkout auf eben die Versand- und Zustelloptionen lenken, bei denen du als Händler/-in am günstigsten wegkommst.

Besprich dazu mit deinem Marketing-Team eine geeignete Taktik, wie du deine Kunden von der Auswahl bestimmter Versandmethoden überzeugen und dadurch am Ende des Tages deine Pakete günstig versenden kannst.

Durch folgende Marketing-Maßnahmen kannst du Kunden über günstigere Versandmethoden informieren:

  • Informationen zu Versandmethoden in Marketing-E-Mails
  • Über einen Unternehmensblog informieren
  • Push-Benachrichtigungen über Webbrowser
  • Versandmethoden an prominenter Stelle im Checkout positionieren
  • Information über Social Media

4. Bündle deine Kräfte mit anderen Unternehmen

Je mehr Pakete du pro Monat versendest, desto niedriger fallen auch in der Summe deine Versandkosten aus. Hast du jemals daran gedacht, dich mit einem anderen Unternehmen zu verbünden? 

Durch die Erhöhung deines Versandvolumens kannst du dich für niedrigere Versandkosten qualifizieren. Ermittle hierzu, welche Unternehmen sich in deiner Nähe befinden und baue einen gemeinsamen Versandprozess auf. Auf diese Weise kannst du noch bessere Konditionen mit einem Versanddienstleister aushandeln und noch billiger verschicken.

Billiger verschicken mit Sendcloud: Bündeln Sie Ihre Kräfte

5. Günstiger Versand durch Kooperationen mit anderen Onlineshops

Sprichst du mit deinem Produktportfolio und Onlineshop eine bestimmte Zielgruppe an? Wenn ja, so wird es viele Unternehmen geben, die auch für deine Kunden sichtbar sein wollen. Wende dich daher aktiv an passende Onlineshops und schlage ihnen eine Zusammenarbeit vor.

Durch Kooperation erreichst du womöglich, dass ein Teil deiner Versandkosten übernommen wird und du somit deine Pakete noch günstiger verschicken kannst. Im Gegenzug kannst du dem Kooperationsunternehmen vorschlagen, zu jeder Bestellung beispielsweise einen Flyer des Onlineshops beizulegen.

Natürlich solltest du dein Paket allerdings nicht mit Werbung vollstopfen. Dies kann sich nämlich sehr schnell negativ auf das Image deines Onlineshops auswirken. Ein Flyer im Paket mit einer kurzen und prägnanten Information zur Kooperation reicht hier vollkommen aus. Zu deiner Bestellung kannst du z. B. solch eine Notiz hinzufügen:

Wir tun alles, um dir den besten Preis zu bieten. Unsere Kooperationspartner helfen dabei und haben dafür gesorgt, dass dein Paket kostenlos geliefert wird!

Eine weitere Möglichkeit besteht auch darin, durch Kooperationen mit anderen Onlineshops deinen Kunden weitere Extras zu bieten. Der kooperierende Onlineshop kann beispielsweise Rabattcoupons für deine Kundschaft erstellen oder spezielle Willkommens-Aktionen starten.

6. Achte auf die richtige Paketgröße

Achte stets auf die richtige Verpackung und Paketgröße, wenn du unnötige Mehrkosten verhindern möchtest. Hier kann es sich für dich sehr lohnen, wenn du Produkte in einem möglichst kleinen Paket verschickst.

Hast du jemals an Versandalternativen für kleinere Waren gedacht, wie beispielsweise die DHL Warenpost? Dadurch verschickst du deutlich günstiger, bietest aber oftmals denselben Service wie bei einem normalen Paket, wie beispielsweise individuelle Track & Trace Benachrichtigungen für deine Kundschaft

Mit Briefkastensendungen kannst du viel Geld einsparen. Achte allerdings darauf, dass die versendeten Produkte problemlos in einen Briefkasten passen.

7. Verwende Verpackungsmaterial mehrmals

Bewahre stets das gesamte Verpackungsmaterial von Retouren auf. Durch die Wiederverwendung von Kartons und Füllmaterialien sparst du viel Geld. Vor allem kleinere Onlineshops können dadurch ihre Versandkosten erheblich reduzieren und Pakete billiger verschicken. 

Prüfe außerdem, ob sich in deiner Gegend ein Unternehmen befindet, das oftmals noch gutes Verpackungsmaterial wegwirft. Eventuell besteht hier die Möglichkeit, dass du dieses für deinen Onlineshop verwenden kannst.

Wichtig ist bei der Wiederverwendung von Verpackungsmaterial, dass du eventuell noch vorhandene Versandetiketten unkenntlich machst oder entfernst. Diese werden nämlich von den Versandunternehmen gescannt und können zu Problemen im Versandprozesses führen. Beachte zudem, nur Verpackungsmaterial wiederzuverwenden, dass sich in einem zweifelsfreien Zustand befindet!

Billiger verschicken: Kartonverpackung

8. Nutze Onlineangebote von Versanddienstleistern

Organisiere die Frankierung und Bezahlung deiner Pakete online. Versanddienstleister bieten für Geschäftskunden verschiedene Onlineangebote an (z. B. das DHL Geschäftskundenportal oder MyDPD Business), über die du deine Pakete verschicken kannst.

Du erstellst darüber deine Sendungen und bezahlst deren Versand bequem online. Anschließend druckst du das Versandetikett aus, klebst es auf die Verpackung und gibst das Paket ab oder lässt es abholen. Die Vorteile von solchen Onlineangeboten liegen darin, dass du dich als Geschäftskunde oft für Mengenrabatte qualifizieren und deine Waren deutlich billiger verschicken kannst!

Der große Nachteil: Die Versandbieter haben alle jeweils eigene Versandportale. Deutlich praktischer ist es für dich hier, auf eine All-in-One Versandplattform wie Sendcloud zu setzen, bei der alle Prozesse zentral und übersichtlich zusammenlaufen.

9. Kaufe dein Verpackungsmaterial im Großhandel

Wenn du Verpackungsmaterial im Großhandel kaufst, erhältst du oftmals Mengenrabatt und verschickst Pakete insgesamt günstiger. Schau dir also an, welche Art von Verpackungsmaterial du regelmäßig für deinen Versand verwendest und bestelle anschließend Material für einen längeren Zeitraum! Eine weitere Möglichkeit ist es auch hier, nach anderen Unternehmen Ausschau zu halten, mit denen du kooperieren kannst. Denn je mehr du einkaufst, desto höher fällt der Mengenrabatt aus! 

Vergiss anschließend nicht, deine Produkte korrekt zu verpacken. Das klingt auf den ersten Blick trivial, wenn du Bestellungen allerdings unvorsichtig verpackst und diese beschädigt ankommen, wird der Versand letztendlich noch teurer für dich.

Selbst beim versicherten Versand erhältst du keine Rückerstattung, wenn dein Produkt nicht vorschriftsgemäß verpackt wurde. Auch solltest du darauf achten, deine Verpackungen gesetzeskonform nach dem aktuellen Verpackungsgesetz (VerpackG) zu lizenzieren.

10. Vermeide Mehrkosten, indem du Retouren vermeidest

Du fragst dich bestimmt, was Retouren mit günstigem Paketversand zu tun haben. Nun ja, Branchen wie die Modebranche, wo es zum Teil sehr schwierig ist, das passende Kleidungsstück zu finden, kämpfen mit sehr hohen Retourenquoten: Etwa jedes zweite Paket wird hier zurückgeschickt.

Oftmals wird dabei ein Kleidungsstück aufgrund falscher Größe oder falscher Farbe retourniert und anschließend in einer anderen Größe oder Farbe neu bestellt. Die Mehrkosten für die Retoure und für den Neuversand sind ein großes Ärgernis für alle Onlineshops, die günstiger verschicken wollen.

Was also tun? Biete deinen Kunden so viele Informationen wie möglich zum Produkt durch aussagekräftige Texte und Bilder, die das jeweilige Produkt möglichst realitätsnah darstellen. Greife außerdem auf Online-Beratungstools wie eine Größentabelle oder, noch besser, virtuelle Anproben zurück.

Durch die Verhinderung von Rücksendungen und Neubestellungen kannst du, du die Anzahl kostenintensiver Sendungen reduzieren!

Billiger verschicken: Bilanz am PC

11. Günstiger Versand: Nutze Versandplattformen wie Sendcloud

Du möchtest nicht erst mit jedem Versanddienstleister einzeln verhandeln oder nach Kooperationspartnern suchen müssen?

Dann haben wir gute Nachrichten: Das hat Sendcloud bereits für dich bereits getan! Sendcloud ist Europas All-in-One Versandplattform für Onlineshops, der bereits mehr als 23.000 E-Commerce-Unternehmen vertrauen und die dir den Versand mit mehr als 80 verschiedenen Paketdiensten weltweit ermöglicht!

Dadurch kann dir Sendcloud wettbewerbsfähige Preise anbieten und überlässt dir die Entscheidung, mit welchem Versanddienstleister und über welche Versandmethode du deine Pakete versendest. Mit Sendcloud siehst du außerdem immer stets auf einen Blick, mit welchem Paketdienst und welcher Versandmethode du jeweils am günstigsten Pakte verschicken kannst!

Mithilfe von Sendcloud automatisierst du zudem deinen gesamten Versandprozess, vom Drucken von Versandetiketten über das Senden von Track & Trace-Benachrichtigungen bis hin zu deinen Retouren.

Sendcloud kannst du dabei reibungslos in deinen Onlineshop integrieren, dafür steht eine große Auswahl von über 50 E-Commerce-Integrationen sowie eine API-Schnittstelle zur Verfügung.

Nun liegt es an dir, dich überzeugen zu lassen und von den günstigen Sendcloud Konditionen zu profitieren. 

Wir hoffen, dass wir dir mit unseren 11 Tipps weitergeholfen haben, billiger zu verschicken und Versandkosten sparen zu können. Wenn du weitere Fragen zu unseren Leistungen oder Sendcloud im Allgemeinen haben, dann kontaktiere uns gerne.

Person nutzt Sendcloud auf Laptop

Günstiger Versand: Häufige Fragen

Uns erreichen immer wieder Fragen von Unternehmen zum günstigen Paketversand. Wir haben daher für dich die wichtigsten Fragen sowie Antworten in Hinblick auf Versandkosten hier zusammengestellt.

Wie kann ich Pakete günstig versenden?

So versendest du deine Pakete am günstigsten: 

  • Beim Versand kleinerer Päckchen mit geringem Warenwert solltest du für den Versand innerhalb Deutschlands günstige Versandarten wie die Warenpost von DHL berücksichtigen. 
  • Bei größeren Paketen oder Waren mit erhöhtem Wert profitierst du von den vorverhandelten Versandtarifen bei Sendcloud für Versandarten wie DPD Classic oder UPS Standard.
  • Für den Versand innerhalb Europas sind ebenso DPD Classic oder UPS Standard empfehlenswerte Versandmethoden.
  • Wenn du Pakete günstig und schnell international versenden möchtest, dann kann UPS Express Saver eine vernünftige Wahl sein.
  • Beim Versand nach Österreich kannst du dank unserer Sendcloud-Konditionen Pakete mit DPD Shop2Home besonders günstig versenden.
  • Wenn du deine Pakete billiger nach China verschicken möchtest, solltest du UPS Express Saver in Erwägung ziehen.
  • Bei kleineren Paketen, die in Nachbarländer wie die Schweiz, Österreich oder Frankreich gehen sollen, kannst du dank der DHL Warenpost International deutlich billiger verschicken. Optional kannst du hier ebenso die Option mit Sendungsverfolgung auswählen.
  • Auch in die USA kannst du dein Paket günstig international verschicken. Wir empfehlen hierzu die Versandart UPS Express Saver, die du zu vergünstigten Bedingungen über Sendcloud nutzen kannst.

Was kostet der günstigste Versand?

Bei Sendcloud bezahlst du für den günstigsten Paketversand etwa 3 Euro pro Paket. Der endgültige Preis richtet sich nach deinem monatlichen Sendcloud-Tarif (je höher dein Tarif, umso günstiger der Versand), danach, wohin du dein Paket verschicken möchtest und schließlich wie groß und schwer dein Paket ist. Dank unserer vorverhandelten Versandpreise kannst du Pakete auch günstig international verschicken.

Was ist günstiger, Paket oder Päckchen?

Grundsätzlich kann man festhalten, dass Päckchen sich für kleinere Waren eignen und deren Versand damit folglich günstiger ist als bei einem Paket. 

Du möchtest von unserer Multi-Carrier-Lösung mit vorverhandelten Versandpreisen profitieren? Dann erstelle doch gleich deinen kostenlosen Sendcloud-Account:

Jetzt Account erstellen

2 Kommentare

  • Sven Türk sagt:

    Hi,
    Wir sind dabei, einen Webshop ins Leben zu rufen.
    Versand von frisch gekochten und gekühlten Speisen.
    Entsprechend kommt für uns nur DHL oder DPD Express in Frage.
    Anfangs werden wir vorraussichtlich nicht mehr als 100 Pakete versenden.
    Inwieweit könnt ihr uns hier unterstützen, günsigere Preise zu erhalten?
    Gruß,
    Sven Türk

    • Vinzenz Ager sagt:

      Hallo Sven!
      Schön zu hören, dass Du den Schritt zu einem eigenen E-Commerce-Shop wagst! Gerne stehen wir dir dabei mit unserer Versandplattform zur Seite. Unser Sales-Team informiert dich hierbei gerne über die weiteren Einzelheiten. Nimm am besten gleich hier Kontakt auf.
      Wir wünschen dir viel Erfolg mit deinem Shop!
      Viele Grüße, Vinzenz von Sendcloud.

Kommentar verfassen