EORI-Nummer? Was hat es damit auf sich?

Betreibst Du Handel mit Nicht-EU-Ländern, wie beispielsweise Norwegen, Russland oder der Schweiz? Oder möchtest Du 2021 außereuropäische Märkte erobern? Dann benötigst Du eine EORI-Nummer für Zolldeklarationen außerhalb der EU. Seit dem 1. Januar 2021 gehört zudem Großbritannien nicht mehr zur Europäischen Union, deshalb benötigst Du jetzt auch für den Handel mit Großbritannien eine eigene Nummer. Aber was ist diese Nummer und wie verwendest Du sie beim Import und Export deiner Waren? Wir haben einen vollständigen Leitfaden für dich zusammengestellt, der die wichtigsten Fragen zur Nummer beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zum Versand in Nicht-EU-Länder empfehlen wir dir unser kostenloses Whitepaper:

Was ist eine EORI-Nummer?

EORI ist eine Abkürzung für „Registrierungs- und Identifizierungsnummer für Wirtschaftsbeteiligte“. Die EORI-Nummer ist eine einzigartige Nummer, die zur Identifizierung und Registrierung von Zollinformationen im Handel mit außereuropäischen Ländern verwendet wird, wie etwa auch im Falle vom Versand nach China, in die USA oder nach Australien. Mit dieser europäischen Kennnummer können Informationen mit außereuropäischen Zollverwaltungen schneller ausgetauscht werden.

Wer benötigt sie?

Du benötigst sie, wenn Du als Wirtschaftsbeteiligter Handel mit Nicht-EU-Staaten betreibst. Also, wenn Du Waren importierst oder exportierst. Dann musst Du eine Zollinhaltserklärung und Handelsrechnung abgeben mitsamt passender EORI-Nummer. Mithilfe dieser Nummer können Zollbehörden deine Zollerklärung schnell verarbeiten.

Gut zu wissen: Für den Austausch digitaler Dienstleistungen mit außereuropäischen Ländern benötigst Du in Deutschland und in allen anderen Ländern der Europäischen Union keine EORI-Nummer.

Alle europäischen Unternehmen in der EU*, einschließlich Einzelunternehmer, Personengesellschaften und größere Unternehmen, benötigen für den Warenverkehr mit Nicht-EU-Ländern diese Nummer. Dies gilt auch für Onlineshops, die Handel mit Ländern außerhalb Europas betreiben.

Wenn Du Teil einer größeren Holding-Gruppe bist, benötigst Du keine eigene Nummer, weil Du dann über die Muttergesellschaft handelst. Dasselbe gilt in Deutschland für Zweigniederlassungen und Betriebsstätten. Diese werden über die Nummer des Unternehmenshauptsitzes sowie eine vierstellige Niederlassungsnummer identifiziert.

Privatpersonen benötigen für den Versand von Produkten außerhalb der EU die Nummer nicht.

*aktuelle EU-Mitgliedsländer neben Deutschland sind u.a. Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, die Niederlande, Italien, Luxemburg, Österreich, Polen, Schweden, Spanien, Tschechien usw.

Ist sie zwingend erforderlich?

Ja, alle Wirtschaftsbeteiligten benötigen für den Import und Export von Waren außerhalb der EU eine EORI-Nummer. Hast Du keine solche Nummer und betreibst dennoch Handel mit Nicht-EU-Ländern? Dann kannst Du eine Geldstrafe erhalten und es kann zu Verzögerungen bei deinen Sendungen kommen.

EORI-Nummer: Cargo-Schiff

Wie wird die EORI-Nummer verwendet?

Die EORI-Nummer ist ein wesentlicher Bestandteil deiner Versanddokumente, wenn Du Pakete aus Deutschland in Nicht-EU-Länder verschickst. Mittels der Nummer erkennen die Zollbehörden, wer Waren importiert oder exportiert.

Wenn Du mit einem Zollmakler zusammenarbeitest, musst Du ihm diese Nummer stets mitteilen.

Hast Du einen Onlineshop und versendest Du deine Waren über eine Versandplattform wie Sendcloud? Dann kannst Du deine Absender-Adresse einfach mit der EORI-Nummer ergänzen. Sendcloud sorgt dann automatisch dafür, dass die Nummer deinen Zollformularen wie der Handelsrechnung und der Zollinhaltserklärung CN 22 oder CN23 hinzugefügt wird.

Wie kannst Du feststellen, ob Du bereits eine Nummer hast?

Wenn Du dir nicht sicher bist, ob dein Unternehmen eventuell bereits eine gültige EORI-Nummer hat, kannst Du diese über die Datenbank der Europäischen Union überprüfen.

Ist sie mit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer identisch?

Nein. Wenn Du eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hast, ist diese mit ihr verknüpft, die EORI-Nummer und die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer stimmen jedoch nicht überein.

Wie sieht eine EORI-Nummer aus?

Die deutsche Nummer besteht aus zwei Buchstaben (dem Länderkürzel) und fünfzehn Ziffern

So kann sie zum Beispiel aussehen:

DE123456789012345

Was ist in Hinblick auf den Brexit zu beachten?

Ab dem 1. Januar 2021 benötigst Du wegen des Brexit eine britische EORI-Nummer, damit Du weiterhin Handel mit Großbritannien betreiben kannst. Die britische Nummer wird von den britischen Zollbehörde (HMRC) vergeben und ist nur in Großbritannien gültig. Sie ist ähnlich aufgebaut wie eine europäische Nummer und beginnt mit dem Länderkürzel „GB“, gefolgt von 12 Ziffern. Du kannst die britische Nummer auf der Website der britischen Regierung beantragen.

Die britische Nummer kann zum Beispiel dann so aussehen:

GB123456789012

Die britische Nummer ist nicht mit der europäischen Nummer identisch. Eine europäische EORI-Nummer kannst Du nach Erstellung eines Benutzerkontos über das Bürger- und Geschäftskundenportal der Zollbehörde beantragen. Deine europäische Nummer gilt für den Handel mit allen EU-Ländern.

EORI-Nummer: Mann am PC

Wie beantrage ich eine EORI-Nummer?

Die EORI-Nummer wird auf Antrag von der Generalzolldirektion (GZD) vergeben. 

Um eine Nummer zu beantragen, kannst Du drei Wege einschlagen: 

  1. einen Antrag über das Bürger- und Geschäftskundenportal stellen
  2. deinen Antrag über ein Formular stellen
  3. die Nummer über eine Vertreterregelung beantragen

1. Beantragung über das Bürger- und Geschäftskundenportal

Bequem und einfach geht die Beantragung der EORI-Nummer über das Bürger- und Geschäftskundenportal der Zollverwaltung. Hier lassen sich auch jegliche Änderungen selbstständig vornehmen. Alles, was Du für die sichere elektronische Identifizierung brauchst, ist ein auf dein Unternehmen bzw. ein auf dich persönlich ausgestelltes ELSTER-Zertifikat. Dieses findest Du auch unter: www.elster.de.

Wichtig dabei: Das Zertifikat muss unbedingt deine aktuellen Unternehmensdaten bzw. richtigen Angaben zu deiner Person enthalten, da die im Zertifikat zugeordneten Daten dann auch Teil von deinen bei deiner EORI-Nummer hinterlegten Daten sein werden. Änderungen kannst Du bei Bedarf nur über das ELSTER-Zertifikat selbst machen. Also am besten Daten noch einmal genau checken, bevor Du mit der Beantragung loslegst!

Tipp: Zugang zur EORI-Nummer Verwaltung bekommst Du über das Servicekonto. Hier kannst Du sowohl eine „Economic Operators´ Registration and Identification number” beantragen, als auch Änderungen vornehmen. Sobald der Zoll deinen Antrag geprüft hat, bekommst Du eine E-Mail Benachrichtigung.

2. Beantragung über die Formularversion 0870

Das Beantragen der EORI-Nummer kannst Du auch ganz einfach über das Formular 0870a erledigen. Falls Du eine Privatperson oder ein rechtlich unselbstständiges Unternehmen sein solltest, gibt es hierfür das Formular 0870c (für Privatpersonen) bzw. 0870b (für Niederlassungen). 

Wenn Du das jeweilige Formular ausgefüllt hast, musst Du es nur noch unterschreiben und mit einigen Unterlagen als PDF-Datei per E-Mail oder per Fax an die GZD schicken (Hinweise zu den Unterlagen findest Du auch noch am Ende dieses Artikels). Eine Anleitung zum Ausfüllen erhältst Du übrigens auch gleich beim Öffnen des entsprechenden Formulars. 

Tipp: Achte auch unbedingt auf die Hinweise zu den Unterlagen, die Du deinem Antrag beifügen musst, damit alles glattgeht.

3. Beantragung über die Vertreterregelung

Für den Fall, dass Du aus irgendwelchen Gründen auch immer deine EORI-Nummer nicht selbst beantragen kannst, ist die Stellung deines Antrags auch durch einen Vertreter möglich. Verwende dazu das Formular 0870.

Das brauchst Du außerdem für die Beantragung der EORI-Nummer über die Vertreterregelung: eine Vertretungsvollmacht des Vertretenen sowie die Kontaktdaten deines Vertreters. Die entsprechende Vertretungsvollmacht muss in dem Antrag gekennzeichnet werden. Sobald der Zoll den Antrag geprüft hat, erhält Dein Vertreter durch die GZD einen Bescheid.

Wie lange dauert die Beantragung?

In der Regel dauert der Antrag drei bis vier Wochen. 

Wie viel kostet die Beantragung?

Die Beantragung der Nummer ist kostenlos.  

Wie kann ich meine EORI-Nummer ändern?

Du willst Änderungen an deiner EORI-Nummer vornehmen? Kein Problem. Besuche dazu das Bürger- und Geschäftskundenportal und ändere die entsprechenden Daten (z.B. Löschung deiner Nummer oder Beantragung einer weiteren Niederlassungsnummer) ganz einfach über die EORI-Nummern-Verwaltung. Änderungen deiner Stammdaten musst Du über das Formular 0870 mitteilen. 

Tipp: Dem Antrag auf Änderungen musst Du deinen aktuellen Handelsregisterauszug oder deine Gewerbeanmeldung beifügen.

EORI-Nummer: Smartphone auf Dokumenten liegend

Welche Informationen werden zur Beantragung der EORI-Nummer benötigt?

Folgende Informationen werden zur Beantragung in den Formularen 0870a und 0870b abgefragt:

  • Name/Firmenbezeichnung
  • Niederlassungsnummer (wenn vorhanden)
  • Geschäftsanschrift
  • Gründungsdatum 
  • Rechtsform
  • Registerart und Registernummer
  • Zuständiges Amtsgericht

Folgende Informationen werden zur Beantragung im Formular 0870c abgefragt:

  • Vorname und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift 

Für eine reibungslose Beantragung füge auch folgende Dokumente bei:

  • Eine aktuelle Kopie des Handelsregisterauszugs oder deiner Gewerbeanmeldung
  • Sofern die Beantragung durch einen Vertreter erfolgt: eine Vertretungsvollmacht deines Vertreters

Kann ich eine EORI-Nummer anhand des Namens abrufen?

Nein, aus Datenschutzgründen kannst Du anhand eines Firmennamens keine EORI-Nummer abrufen.

Was muss ich tun, wenn ich meine EORI-Nummer verloren habe?

Hast Du deine Nummer verloren? Dann kannst Du diese auf der Website der Europäischen Kommission nachfragen.

Jetzt dank EORI-Nummer im internationalen Versand durchstarten!

Wir hoffen, dass dir unsere Informationen zur EORI-Nummer weiterhelfen. Hast Du noch Fragen? Hinterlasse einen Kommentar! Möchtest Du mehr über den internationalen Versand wissen? Lese auch unsere 10 Tipps zum internationalen Versand, damit bei dir im internationalen Versand immer alles rund läuft.

Auch zu anderen Themen beim internationalen Versand, wie Incoterms, Zolltarifnummern oder internationalen Retouren findest Du auf unserem Blog zudem weitere hilfreiche Artikel!

Leave a Reply