Skip to main content

Wusstest Du, dass Norweger in Europa einer der fleißigsten Online-Shopper am Black-Friday sind? Eine Studie von AfterPay fand heraus, dass mit 86% deutlich mehr Verbraucher sich diesem Shopping-Event bewusst sind als etwa in Deutschland (78%) oder den Niederlanden (70%). Beste Zeiten für Onlinehändler also, die ihre Produkte per Paket nach Norwegen verschicken möchten!

Paket nach Norwegen: Black Friday

Wichtige Fakten für alle, die ein Paket nach Norwegen verschicken möchten

Warum lohnt sich der Versand nach Norwegen für dich? Norwegen gehört zu den Top 10 der reichsten Länder der Welt. Diese Tatsache macht sich ebenso bei näherer Betrachtung des norwegischen E-Commerce bemerkbar. Hierzu einige wichtige Rahmendaten zum E-Commerce in Norwegen von Statista.

E-Commerce in Norwegen (2020):

  • Erwarteter Umsatz: 5,7 Millionen Euro
  • Penetrationsrate: 81%
  • Durchschnittlicher Erlös pro Nutzer: 1.288 Euro
  • Wachstum bis 2024: Penetrationsrate soll um +6% steigen, der Gesamtumsatz um etwa 1,1 Millionen Euro zunehmen
  • Jährliches erwartetes Umsatzwachstum: +4,5% von 2020 bis 2024

Insgesamt lässt sich bescheinigen, dass somit der erwartete Umsatz im E-Commerce etwas höher als der Umsatz in Belgien (5,5 Millionen Euro) ist. Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer liegt zudem deutlich über den Wert anderer Länder wie etwa Österreich (997 Euro). Die Penetrationsrate ist mit 81% zudem deutlich höher als in größeren E-Commerce Nationen wie beispielsweise Spanien (dort: gerade einmal 60%).

Wie wird ein Paket nach Norwegen korrekt adressiert?

Schreibe die Adresse für dein Paket nach Norwegen folgendermaßen (Beispiel):

Sigrid Ødegaard (Vor- und Nachname)
Markveien 53 (Straße und Hausnummer)
0554 OSLO (PLZ mit Ort)
NORWEGEN / NORWAY (Zielland)

Was kostet es mich, ein Paket nach Norwegen zu verschicken?

Grundsätzlich bestimmen verschiedenen Faktoren die Kosten, die für ein Paket nach Norwegen anfallen. Mitunter kann es sinnvoll sein, die Leistungen und Preise der einzelnen Versanddienstleister miteinander zu vergleichen, um die für deine Waren passende und günstigste Versandleistung zu finden.

Faktoren, die den Versandpreis bestimmen:

  • Wahl des jeweiligen Versanddienstleisters
  • Wahl zwischen Paketversand oder Warenpost
  • Größe und Gewicht deines Pakets
  • Kosten für spezielle Verpackung (z.B. bei leicht verderblichen Waren)
  • Wahl zwischen Standard- und Express-Versand
  • Zusätzliche Versandversicherung
  • Zustelloptionen (z.B. an Privatadresse des Kunden oder Paketshop?)
  • Gebühren und Abgaben an den Zoll
Jetzt Versandkosten berechnen!

Achtung: Für Pakete, die an die norwegischen Außengebiete gehen (wie die Bouvetinsel, Spitzbergen und Jan Mayen) gelten andere Versandbedingungen sowie -preise. Zudem ist mit deutlich längeren Versandzeiten zu rechnen!

Was ist in meinem Paket erlaubt?

Da es sich bei Norwegen im Gegensatz zu anderen skandinavischen Ländern wie etwa Dänemark oder Schweden um kein Mitglied der Europäischen Union handelt, gelten beim Warenimport nach Norwegen deutlich strengere Regeln! 

Um den Überblick über die Beschränkungen beim Versand nach Norwegen behalten zu können, haben wir für dich im Folgenden eine Übersicht über eingeschränkte und verbotene Güter für dein Paket nach Norwegen zusammengestellt. Dies soll als erste Orientierung dienen. Für verbindliche Informationen empfehlen wir dir die Kontaktaufnahme mit dem norwegischen Zoll, beziehungsweise mit der jeweils zuständigen Behörde (wie in der unteren Tabelle aufgelistet).

Folgende Waren unterliegen Einschränkungen beim Import nach Norwegen:

WarenartZuständige Behörde
Alkohol
  • Norwegische Zollbehörde
  • Norwegisches Gesundheitsministerium
Tabak
  • Norwegische Zollbehörde
  • Norwegisches Gesundheitsministerium
Nahrungsmittel, Pflanzen, Samen sowie tierische Erzeugnisse
  • Norwegische Zollbehörde
  • Norwegisches Ministerium für Lebensmittelsicherheit
Gefährdete Tier- und PflanzenartenNorwegisches Umweltministerium
MedikamenteNorwegische Arzneimittelbehörde
AbfallNorwegisches Umweltministerium
Explosive Stoffe, Feuerwerke und gefährliche SubstanzenDirektion für Katastrophenschutz und Notfallplanung
Waffen, Waffenteile und MunitionNorwegische Polizei
Kulturgüter sowie antike Gegenstände
  • Norwegische Direktion für Kulturgüter
  • Norwegisches Kulturministerium
Paket nach Norwegen: Fahnenmast

Wie lange braucht ein Paket nach Norwegen

Wie lange ist die Laufzeit von Paketen nach Norwegen? Für einen besseren Überblick haben wir in unserer Übersicht ebenso den Versand mit Warenpost International der Deutschen Post mit aufgenommen, der erfahrungsgemäß etwas günstiger ist als der Paketversand, sich allerdings hauptsächlich nur für kleinere Waren eignet.

Die Laufzeiten für ein Paket nach Norwegen:

VersandunternehmenLaufzeit in Werktagen (Standardversand)
Deutsche Post2 bis 4 Tage
DHL7 bis 8 Tage
DPD3 Tage
UPS3 Tage
GLS2 bis 4 Tage

Wenn Du ein Paket nach Norwegen mit dem Standardversand von UPS, DPD oder GLS, beziehungsweise kleinere Waren über die Deutsche Post nach Norwegen versendest, so erfüllt die Lieferzeit die durchschnittlichen Erwartungen europäischer Verbraucher, die maximal zwischen 3 und 4 ½ Tagen auf ihre Bestellung warten wollen (Quelle: Sendcloud E-Commerce Lieferkompass 2020/2021).

Vorausgesetzt natürlich, es kommt nicht zu Verzögerungen aufgrund von Lieferausfällen bedingt etwa durch die aktuelle Corona-Krise. Um deine Wettbewerbsfähigkeit mit inländischen Onlinehändlern in Norwegen aufrechterhalten zu können, kann es sich lohnen, auf Express-Versand zu setzen. Dadurch kommen deine Pakete teilweise sogar schneller beim Kunden an, als wenn diese im Inland etwas bestellen!

Die Laufzeiten nach Norwegen bei Express-Versand:

VersandartLaufzeit in Werktagen (Express-Versand)
DHL Express1 bis 2 Tage
DPD Express1 Tag
UPS Express1 Tag
GLS EuroExpressParcel2 bis 3 Tage

Mit Express-Versand werden die Erwartungen deiner Kunden übertroffen: Im Schnitt kommt dein Paket über 2 Tage schneller in Norwegen an! Insbesondere Händler, die ansonsten auf DHL schwören, können durchatmen: hier geht es fast 6 Tage schneller als gewöhnlich!

Wir empfehlen dennoch an dieser Stelle: In unsicheren Zeiten wie Corona solltest Du nicht nur auf ein einziges Versandunternehmen setzen! Stelle dich möglichst breit auf, um auch im Worst Case deine Versandlogistik aufrechterhalten zu können.

Auch in Hinblick auf den Erfolg beim Kunden ist eine umfangreiche Bereitstellung von Versandanbietern mit den jeweiligen Zustelloptionen im Checkout wichtig: Laut unserer Verbraucherstudie spielt für über 47% der europäischen Verbraucher das Versandunternehmen eine Rolle bei der Kaufentscheidung im jeweiligen Onlineshop.

Mit der Sendcloud Versandsoftware kannst Du die beliebtesten Versanddienstleister in deinem Checkout integrieren und lässt deinen Kunden die Wahl, wie sie ihr Paket nach Norwegen zugestellt haben möchten. Jetzt deinen kostenlosen Account erstellen und gleich loslegen:

Weltweiter Versand 🌍 deiner Pakete mit den beliebtesten Versanddienstleistern – mit nur einem einzigen Tool! 🛠 Melde dich jetzt an und überzeuge dich selbst!

Wie werden Pakete nach Norwegen transportiert?

Je nachdem, ob Du Standard- oder Express-Versand benutzt, wird dein Paket nach Norwegen unterschiedlich zugestellt. Während die Versanddienstleister bei Express-Versand gewöhnlich auf eigene Express-Netze zurückgreifen, um eine schnelle Laufzeit gewährleisten zu können (so bei DHL Express oder UPS Express etwa), wird bei Standardversand das Paket oftmals an ein in Norwegen ansässiges Partnerunternehmen übergeben und anschließend von diesem zugestellt.

DHL und die Deutsche Post beispielsweise übergeben dein Paket, sobald es in Norwegen ankommt, an die norwegische Post, der Posten Norgen AS. Sollte die Zustellung nicht möglich sein, so wird dein Paket an den nächstgelegenen Paketshop weitergeleitet, wo es dein Kunde abholen kann.[/vc_column_text]

Welche Zollbestimmungen gelten für Norwegen?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Norwegen, im Gegensatz zu einigen seiner europäischen Nachbarstaaten, um kein Mitgliedsland der EU. Das kennt man ja in Hinblick auf den Versand in die Schweiz bereits: Trotz der Lage in Europa gelten für den internationalen Versand nach Norwegen ähnliche Regeln, als würdest Du ein Paket nach außerhalb Europas (z.B. nach China) verschicken!

Das bedeutet: Du benötigst unbedingt die richtigen Zolldokumente, damit dein Paket problemlos durch den Zoll in Norwegen kommt. Im Folgenden zeigen wir dir, welche Zolldokumente für dein Paket nach Norwegen unbedingt erforderlich sind.

Zollinhaltserklärung: Was verschickst Du?

Sobald Du ein Paket in das EU-Ausland versendest, benötigst du eine sogenannte Zollinhaltserklärung. Die Zollinhaltserklärung informiert den Zoll darüber, was sich in deinem Paket nach Norwegen befindet, sodass dieser prüfen kann, ob das Paket überhaupt nach Norwegen importiert werden darf und welche Abgaben, beziehungsweise Steuern anfallen. Die Zollinhaltserklärung  muss in zweifacher Ausführung erstellt werden. Ein Exemplar wird in einer speziellen Klarsichtfolie an die Außenseite des Pakets angebracht, ein weiteres Exemplar kommt in das Innere des Pakets.

Unterschieden werden zwei Arten von Zollinhaltserklärungen: Man unterscheidet CN22 und CN 23. 

Welche Zollinhaltserklärung ist die richtige?

Um zu wissen, ob Du eine CN22 oder CN23 Zollinhaltserklärung benötigst, kannst Du einen Blick auf diese Graphik werfen:

Paket nach Norwegen: Wahl zwischen CN22 und CN23

Du siehst es schon: Es ist an sich gar nicht so schwer! Je nach Warenwert und Versandart musst du das CN22 oder CN23 Formular nutzen.

Zusammengefasst: Verschickst Du ein Paket, musst du stets das CN23 Formular benutzen. Für ein Päckchen reicht das CN22 Formular, außer der Warenwert übersteigt ca. 350 Euro (300 SZR). Briefe werden – falls überhaupt nötig – mit einem CN22 versehen.

Wo finde ich die korrekte Zolltarifnummer? 

Auf der Zollinhaltserklärung wirst Du nach der passenden Zolltarifnummer (auch bekannt als HS-Code) gefragt. Onlinehändler, die zum ersten Mal ins EU-Ausland versenden, wird dies erstmal verwirrt zurücklassen. Zolltarifnummern werden zur genauen Klassifizierung der Waren benötigt. Daher haben wir einen umfangreichen Leitfaden zu den Zolltarifnummern erstellt. 

Dort findest Du ebenso ein praktisches Tool, mithilfe dessen Du schnell die richtige Zolltarifnummer ermitteln kannst:

HS-Code ermitteln!

Handelsrechnung: Wer verschickt was und wie?

Außerdem erforderlich für dein Paket nach Norwegen: Die Handelsrechnung. Die Handelsrechnung fasst alle wichtigen Informationen über den Absender sowie die Art der Sendung zusammen und ist im besten Falle in dreifacher, mindestens aber in zweifacher Ausführung zu erstellen. Mindestens eine Ausführung wird an der Außenseite des Pakets angebracht, ein Exemplar kommt in das Paket hinein.

Unklar, wie so eine Handelsrechnung auszusehen hat? Schau dir für mehr Informationen unseren Leitfaden zur Handelsrechnung an und erstelle anschließend die passenden Zolldokumente mit unserem Gratis-Tool:

Handelsrechnung unkompliziert erstellen!

Gut zu wissen: Waren mit einem Gesamtwert von unter 3.000 norwegischen Kronen (ca. 270 Euro) gelten als zollfrei. Das bedeutet, dass für diese Waren kein Zoll anfällt. Steuerabgaben fallen allerdings dennoch an!

Wann benötige ich zudem eine Ausfuhranmeldung?

Für dein Paket nach Norwegen wir zudem neben der Handelsrechnung und Zollinhaltserklärung eine Ausfuhranmeldung benötigt, sollte der Gesamtwert deines Pakets die 1.000 Euro Marke überschreiten. Diese Ausfuhranmeldung wird elektronisch über das Online-System ATLAS des deutschen Zolls erstellt und übermittelt. 

Worum handelt es sich bei der MRN-Nummer?

Die sogenannte MRN-Nummer (Movement Reverence Number) erhältst Du mit der Erstellung der Ausfuhranmeldung bei der Zollbehörde. Diese Nummer dient zur Identifizierung deines Exportguts im Zollsystem durch die Zollbehörde und sollt daher sicher verwahrt werden!

Fassen wir nochmals zusammen, welche Zolldokumente für ein Paket nach Norwegen benötigt werden:

ZolldokumenteWann benötigt?
Zollinhaltserklärung CN22
  • Bei Päckchen mit Warenwert unter 300 SZR (ca. 350 Euro)
  • Optional für Briefe mit Dokumenten oder Drucksachen
Zollinhaltserklärung CN23
  • Bei Paketen
  • Bei Päckchen mit Warenwert über 300 SZR (ca. 350 Euro)
HandelsrechnungIn jedem Fall
AusfuhranmeldungBei Paketen mit Gesamtwert über 1.000 Euro

Ist mein Paket nach Norwegen versichert?

Bei Millionen von Paketen, die täglich international im Umlauf sind, kann es selbst unter größter Sorgfalt passieren, dass dein Paket nach Norwegen beschädigt ankommt oder sogar auf dem Versandweg verloren geht. In diesem Fall erwarten durchschnittlich 48% der Verbraucher in Europa, dass Du ihnen ihr Geld erstattest, 42% möchten dann ein neues Paket von dir erhalten (Quelle: Sendcloud E-Commerce Lieferkompass). 

Egal, wie sich dein Kunde entscheidet: so oder so bedeutet der Verlust eines Pakets, beziehungsweise die Entschädigung für ein beschädigtes Paket, finanzielle Einbußen für dich. Schütze dich daher mit einer Versandversicherung! Die gute Nachricht: Viele Versanddienstleister versichern Pakete bereits standardmäßig bis zu einem bestimmten Betrag.

Zu diesen Summen versichern die Versandunternehmen Pakete:

VersandunternehmenVersicherungssumme
Deutsche Post
DHL500 Euro
DPD510 Euro
UPS520 Euro
GLS750 Euro

Die einzelnen Versicherungssummen reichen also von 500 Euro bei DHL bis maximal 750 Euro bei GLS. Doch was, wenn Du teurere Waren verschickst? Nur einen Bruchteil des Warenwertes erstattet zu bekommen bedeutet immer noch einen hohen finanziellen Schaden für dich im Fall der Fälle!

Wir empfehlen dir daher die Sendcloud Versandversicherung: In den Versandeinstellungen in unserem Panel kannst Du für dein Paket nach Norwegen etwa ganz bequem eine Zusatzversicherung abschließen. Wir versichern dein Paket wahlweise in 100 Euro Schritten bis maximal 5.000 Euro. Probiere es gerne hier einmal aus:

Jetzt Pakete versichern!
Paket nach Norwegen: Versandunternehmen

Mit welchen Versanddienstleistern kann ich mein Paket nach Norwegen verschicken?

Wir bei Sendcloud betonen immer wieder, wie wichtig ist es, möglichst viele Versanddienstleister im Checkout anzubieten, damit deine Kunden ihr Paket immer auf die von ihnen bevorzugte Art und Weise zugestellt bekommen können und Du, auf der anderen Seite, möglichst flexibel versenden kannst.

Dank Sendcloud verschickst Du deine Pakete auch international über die beliebtesten Versanddienstleister.

Paket nach Norwegen: Deutsche Post

Paket nach Norwegen mit der Deutschen Post

Die Deutsche Post wird den meisten nur als Briefzusteller bekannt sein. Alles, was den Versand von Waren betrifft, verbinden die meisten mit dem Paketzusteller DHL, der seit 2002 zur Deutschen Post AG gehört. Doch neben Briefen und Dokumenten lassen sich über die Deutsche Post ebenso kleinere Sendungen verschicken. Und das auch nach Norwegen – Warenpost International machts möglich!

Warum also nicht die Deutsche Post für dein Paket nach Norwegen nutzen? Dabei ist es egal, ob Du deine Sendung aufs norwegische Festland oder sogar nach Spitzbergen versendest. Der Preis bleibt der gleiche!

Wer als regelmäßige Versender einen Vertrag mit der Deutschen Post zum Kilotarif abschließt, spart gegenüber dem Einzeltarif noch mehr Geld bei seinem Paket nach Norwegen.

Folgende Services der Deutschen Post kannst Du für dein Paket nach Norwegen nutzen:

  • Warenpost International XS: max. 500 g; L: 14 – 35,3 cm, B: 9 – 25 cm, H: max. 3 cm
  • Warenpost International S: max. 500 g; L: 14 – 60 cm, B: 9 – 60 cm, L+B+H: max. 90 cm
  • Warenpost International M: max. 1.000 g; L: 14 – 60 cm, B: 9 – 60 cm, L+B+H: max. 90 cm
  • Warenpost International L: max. 2.000 g; L: 14 – 60 cm, B: 9 – 60 cm, L+B+H: max. 90 cm

Paket nach Norwegen: DHL

Paket nach Norwegen mit DHL

Deutsche Kunden kennen DHL als einen der beliebtesten und verlässlichsten Paketzusteller. Warum also beim internationalen Versand nach Norwegen nicht auch auf diesen Paketdienst setzen? Dank DHL Express lassen sich Pakete zudem in Rekordgeschwindigkeit nach Norwegen verschicken. 

Zu beachten gilt es allerdings, dass der Versand mit DHL nach Norwegen eine Registrierung als Geschäftskunde erfordert. Dazu muss deine Versandmenge mindestens 200 Sendungen im Jahr betragen. 

Folgendes gilt es bei deinem DHL Paket nach Norwegen zu beachten:

  • Mindestmaße: L: 15 cm, B: 11 cm, H: 1 cm
  • Höchstmaße: L: 120 cm, B: 60 cm, H: 60 cm
  • Gurtmaß (L + 2xB + 2xH): max. 300 cm
  • Gewicht: max. 30 kg

Beim Versand von Rollen musst Du eine maximale Länge von 120 cm, einen Durchmesser von max. 15 cm sowie ein Maximalgewicht von 5 kg beachten!

Möchtest Du dein Paket per DHL Express Easy International verschicken, so gilt für dein DHL Paket:

  • Mindestmaße (L x B): 21 cm x 15,2 cm
  • Höchstmaße: L: 120 cm, B: 60 cm, H: 60 cm
  • Gewicht: max. 31,5 kg

Paket nach Norwegen: DPD

Paket nach Norwegen mit DPD

Beim internationalen Versand gilt ebenso wie beim nationalen Versand: Wer kundenfreundlichen Versand anbieten möchte, der sollte unbedingt die Paketdienste im Checkout anbieten, die seine Kunden wünschen. Deshalb solltest Du auch DPD in deinem Versandmix berücksichtigen.

Auch hier hast Du die Wahl, lediglich den Standardversand von DPD zu nutzen (DPD Classic) oder sogar Expressversand zu beanspruchen. Die verschiedenen Services von DPD richten sich nach der Größe deines Pakets.

DPD bietet folgende Paketgrößen an:

  • XS: max. 35 cm (kürzeste + längste Seite); max. 31,5 kg
  • S: max. 50 cm (kürzeste + längste Seite); max. 31,5 kg
  • M: max. 70 cm (kürzeste + längste Seite); max. 31,5 kg
  • L: max. 90 cm (kürzeste + längste Seite); max. 31,5 kg
  • XL: max. 300 cm (Gurtmaß); max. 31,5 kg

Paket nach Norwegen: GLS

Paket nach Norwegen mit GLS 

Neben DPD bietet auch GLS den Paketversand nach Norwegen an. Mit GLS kannst Du auf eines der wohl am dichtesten Versandnetze in Europa zurückgreifen. Dabei können Pakete per Standardversand (EuroBusinessParcel) oder Expressversand (EuroExpressParcel) nach Norwegen verschickt werden.

Anforderungen an dein GLS Paket: 

  • Höchstmaße: B: 80 cm, L: 200 cm, H: 60 cm
  • Gurtmaß: max. 300 cm
  • Gewicht: max. 40 kg

Gut zu wissen ist hier, dass Du bei EuroExpressParcel neben einer schnelleren Versandlaufzeit ebenso von einem höheren Maximalgewicht von 50 kg profitierst. Ideal für schwere Güter, die rechtzeitig in Norwegen ankommen müssen!

Paket nach Norwegen: UPS

Paket nach Norwegen mit UPS

Last but not least, möchten wir noch auf den Versand nach Norwegen mit UPS eingehen. Du kannst zwischen Standard- und Expressversand wählen. Auch hier solltest Du die Anforderungen an die Maße und das Gewicht deines Pakets berücksichtigen, damit es beim Versand zu keinen Problemen kommt.

Über das Netz von UPS lassen sich grundsätzlich auch größere und schwerere Waren ideal nach Norwegen verschicken.

Anforderungen an dein UPS Paket:

  • Länge: max. 274 cm
  • Gurtmaß (L + 2xB + 2xH): max. 400 cm
  • Gewicht: max. 70 kg

Die Services von UPS für ein Paket nach Norwegen umfassen neben dem Standardversand auch verschiedenen Express-Services und machen den Expressversand für Onlinehändler super flexibel. Im Folgenden haben wir alle Versandleistungen von UPS für dich aufgelistet.

Services von UPS für dein Paket nach Norwegen:

  • UPS Standard: Standardversand von UPS nach Norwegen
  • UPS Express: Basisservice für den Expressversand nach Norwegen
  • UPS Express Saver: Der preisgünstigere Express-Service
  • UPS Worldwide Express Freight: Ideale Lösung für den B2B -Versand

Alles bereit? Jetzt mit dem Versand nach Norwegen durchstarten!

Mit unserem Artikel wollten wir dir einen hilfreichen Überblick darüber geben, was Du beim Versand von einem Paket nach Norwegen beachten musst. Mit Sendcloud steht ein wirkungsvolles Instrument für den internationalen Versand für dich bereit, mit dem Du flexibel und automatisiert deinen Bestellprozess ins Ausland abwickeln kannst!

Hast Du noch Fragen zum Paketversand nach Norwegen oder zu Sendcloud? Dann nimm gerne Kontakt zu uns auf oder hinterlasse gleich einen Kommentar!

[/vc_column][/vc_row]

Leave a Reply