Hätten Sie’s gewusst? Russland ist mit einer Fläche von 17 Mio. Quadratkilometern das mit Abstand größte Land unserer Erde. Russland allein hat über neun verschiedene Zeitzonen und verfügt über viele weit abgelegene Gebiete. Umso wichtiger ist es für Sie als Onlinehändler beim internationalen Versand nach Russland einen guten Partner an Ihrer Seite zu haben, der über ein großes Netzwerk an Paketdienstleistern verfügt, die Ihre Ware zuverlässig zustellen. Was Sie beim Versand nach Russland beachten müssen, wie viel er kostet und alle weiteren wichtigen Fragen beantworten wir hier für Sie. 

Onlinehandel in Russland: Verkauf und Versand nach Russland lohnt sich

Der russische E-Commerce-Markt wächst stetig weiter und verspricht Ihnen als Onlinehändler ein interessantes Potenzial. Deshalb ist die Antwort auf die Frage, ob sich der internationale Verkauf und Versand nach Russland für Sie als deutscher Onlinehändler lohnt, „ja“. Denn auch die Internetnutzer in Russland werden von Jahr zu Jahr mehr.

Versand nach Russland: Sicht auf einen Containerhafen

Was gibt es Generelles beim Versand nach Russland zu beachten?

Beim Paketversand nach Russland gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Zunächst einmal sollten Sie sich vor der Versendung Ihrer Ware aufgrund von umfangreichen Einfuhrvorschriften genau über die Zulässigkeit des Versandes schlaumachen. Dazu zählen u. a. die besonderen internationalen Zollvorschriften, die Russland hat und eine umfangreiche Liste von verbotenen Gegenständen, die Sie nicht nach Russland versenden dürfen. Näheres dazu im weiteren Abschnitt dieses Artikels. 

Das sollten Sie beim Versand nach Russland unbedingt berücksichtigen:

  • Machen Sie vollständige Angaben zu der Ware, die Sie nach Russland versenden (Material, Hersteller und Herkunftsland mit angeben)
  • Geben Sie unbedingt den Einzel- bzw. Gesamtpreis Ihrer Ware an
  • Achten Sie auf die korrekte Schreibweise Ihres Empfängers und geben Sie die vollständige Absenderadresse an
  • Für aktuelle Informationen zu Serviceeinschränkungen im Rahmen der Corona-Krise kontaktieren Sie vor dem Paketversand nach Russland bitte die russische Zollbehörde

Verbotene Gegenstände 

Bei vielen Ländern haben Sie gewisse Einfuhrbeschränkungen beim internationalen Versand zu beachten. Auch beim Versand nach Russland gibt einige Gegenstände, die unter keinen Umständen versendet werden dürfen.

Folgend haben wir für Sie eine umfangreiche Liste mit allen verbotenen Gegenständen für den Versand nach Russland zusammengestellt:

  • Lebende Tiere (außer Bienen, Blutegel, Parasiten und Insektenvertilger)
  • Rohprodukte tierischen Ursprungs
  • Würstchen aus häuslicher Produktion 
  • Fische und Fischprodukte 
  • Molkereiprodukte inkl. Milch
  • Vogeleier 
  • Pflanzen und Samen die der Quarantänekontrolle unterliegen sowie seltene Arten wild wachsender Pflanzen 
  • Frisches Obst, Gemüse, Beeren, Pflanzen, Wurzeln und Knollen
  • Pflanzliche oder tierische Giftstoffe
  • Honig, sowie Honigursprungsprodukte
  • Weine aus dem Ausland, die nicht die gesetzlich vorgesehenen Markenbedingungen erfüllen
  • Produkte für das Opium- und das Haschischrauchen sowie Betäubungsmittel 
  • Radioaktive Stoffe, Giftstoffe und psychoaktive Stoffe
  • Chemische Präparate für die Behandlung von Tieren, sowie chemisch angereichertes Fischhauptfutter
  • Angereicherte Medikamente und Präparate
  • Parasitäre Oxide, Impfstoffe, In-vivo-Diagnostika
  • Entflammbare Stoffe und Pulver 
  • Lichtempfindliche und nicht entwickelte Foto- oder Filmartikel
  • Für Tiere und Menschen gefährliche chemische Stoffe, die zur Bekämpfung von Mikroben, Krankheiten und Pflanzen dienen
  • Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und sonstige Druckwerke sind vorbehaltlos zulässig, wenn sie nicht Artikel und Nachdrucke vulgärer und erotischer Natur aufweisen, die der Politik, der Wirtschaft und den Menschenrechten schaden können
  • Bargeld und Devisen der Russischen Föderation
  • Schecks und sonstige Devisen der Außenhandelsbank der Russischen Föderation
  • Inhaberpapiere, Staatsschuldverschreibungen und Lottoscheine der Russischen Föderation 
  • Imitierte Glasperlen mit dem Zusatz von Bleisalz
  • Waffen jeglicher Art und Munition
  • Explosive, leichtentzündliche oder sonstige gefährliche Stoffe (Schießpulver, Sprengstoffe, Raketen, Sprengzünder, Quecksilberfulminatkapseln Feuerwerkskörper und Leuchtraketen, Streichhölzer)
  • Unsittliche Gegenstände 
Versand nach Russland: zusammengeschüttete bunte Pillen

Bedingt zur Einfuhr oder den Durchgang zugelassene Gegenstände beim Versand nach Russland 

Eine detaillierte Auflistung von Gegenständen, die bedingt zur Einfuhr oder den Durchgang zugelassen sind, finden Sie auf der Internetpräsenz des russischen Zolls.

Alkoholische Flüssigkeiten (Getränke)

Pro Paket dürfen maximal 0,8 Liter hochprozentige alkoholische Getränke (über 22%) und höchstens 1,5 Liter Wein versandt werden, wobei der Gegenwert 100 US-Dollar nicht überschreiten darf.

Tabakwaren

Pro Postpaket dürfen nicht mehr als 200 Zigaretten versendet werden, wobei der Gegenwert 100 US-Dollar nicht überschreiten darf.

Betäubungsmittel

  • Der Versand von Narkosemitteln und psychoaktiven Stoffen ist nur mit einer Genehmigung des Ministeriums für öffentliche Gesundheit der Russischen Föderation zulässig.
  • Pharmazeutische Produkte:
    • Der Versand von biochemischen Produkten sind ausschließlich mit Genehmigung der staatlichen Kontrollstelle für Pflanzenquarantäne des Landwirtschaftsministeriums der Russischen Föderation zulässig.
    • Medikamente und mit Vitaminen angereicherte Präparate sind nur mit Genehmigung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation zulässig. Als Ausnahme gelten Medikamente, die vom Ministerium für öffentliche Gesundheit der Russischen Föderation genehmigt worden sind.

Versand nach Russland: Zollzahlungen und Einfuhrumsatzsteuer

In Hinblick auf Zollfragen beim internationalen Versand nach Russland, wie Zolltarife, Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer sowie Zollzahlungen sei noch anzumerken, dass für deutsche Händler keine gesetzliche Pflicht dazu besteht, russische Käufer darauf hinzuweisen. Jedoch sorgt es für mehr Kundenzufriedenheit, wenn Sie auf der Seite Ihres Onlineshops oder in Ihren AGB auf eventuelle Mehrkosten für Sendungen ins Ausland hinweisen.

Wichtige Zollbeschränkungen

Beim Versand nach Russland müssen Sie immer Begleitpapiere beilegen. Und zwar handelt es sich hierbei um die Zollinhaltserklärung CN23 und eine Handelsrechnung in 2-facher Ausfertigung. Diese können Sie wahlweise in englischer, französischer oder russischer Sprache ausfüllen. Für Päckchen ist die Zollinhaltserklärung CN22 beim internationalen Versand nach Russland relevant, die Sie ebenfalls in oben genannten Sprachen ausfüllen müssen. Noch mehr Informationen zu den Zollinhaltserklärungen finden Sie im folgenden Blogartikel.

Achtung: Für bestimmte Waren ist außerdem beim Paketversand nach Russland eine Einfuhrbewilligung erforderlich. 

Probleme bei der Erstellung der Handelsrechnung für den internationalen Versand? Mit unserem kostenlosen Tool erstellen Sie jetzt im Handumdrehen Ihre druckfertige Handelsrechnung! Ermitteln Sie außerdem, ob Sie eine Zollinhaltsertklärung CN22 oder CN23 benötigen.

Paketdienstleister für den Versand nach Russland

Wenn Sie ein Paket von Deutschland nach Russland versenden wollen, ist Sendcloud der richtige Ansprechpartner. Denn Sendcloud arbeitet mit führenden Paketdienstleistern wie DHL, UPS, DPD und GLS zusammen und ermöglicht Ihnen den Versand Ihrer Pakete nach Russland.

Wie lange dauert der Versand eines Pakets von Deutschland nach Russland?

Die Lieferzeit Ihrer Pakete nach Russland hängt von verschiedenen Faktoren ab wie z. B. der Auswahl des Paketdienstleisters, der Versandart (Standard- oder Express-Optionen wie DHL Express oder UPS Express), dem Versandziel und die Zeit, die für die Abfertigung beim Zoll benötigt wird. Um Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie alle notwendigen Unterlagen sorgfältig ausfüllen und Ihrem Paket nach Russland beifügen. Nähere Informationen zu Versandbedingungen und Laufzeiten erfahren Sie beim zuständigen Paketdienstleister. 

Mögliche Laufzeitverzögerungen aufgrund von Feiertagen

DatumNameArt
01.01.NeujahrstagNationaler Feiertag
07.01.Orthodoxe Weihnachten Nationaler Feiertag
14.01.Altes NeujahrFest- oder Gedenktag
14.02.ValentinstagFest- oder Gedenktag
23.02.Tag des VaterlandsverteidigersNationaler Feiertag
27.02.Tag der SondereinsatzkräfteFest- oder Gedenktag
08.03.Internationaler FrauentagNationaler Feiertag
01.05.Tag des Frühlings und der ArbeitNationaler Feiertag
09.05.Tag des SiegesNationaler Feiertag
12.06.Tag Russlands (Nationalfeiertag)Nationaler Feiertag
01.09.Tag des WissensFest- oder Gedenktag
04.11.Tag der Einheit des VolkesNationaler Feiertag

Zusätzlich müssen Sie beim Versand nach Russland außerdem auf folgende speziellen Regelungen in Hinblick auf die Feiertage achten:

  • Anfang Januar gibt es die sogenannten Neujahrsferien (Nationaler Feiertag) in Russland.
  • Viele religiöse Feiertage finden je nach Jahr an einem anderen Tag statt.
  • Einige Feiertage, die in manchen Jahren auf einen Samstag oder Sonntag fallen, werden am nächsten regulären Arbeitstag nachgeholt.

Laufzeitverzögerungen aufgrund von Corona

Beim Versand nach Russland kann es aufgrund der aktuellen Lage zu erheblichen Laufzeitverzögerungen kommen. So hat Russland im Zuge der Bedrohung durch COVID-19 arbeitsfreie Wochen eingeführt. Dies sollten Sie neben den regulären Feiertagen bei Ihrem Versand nach Russland beachten. Bitte informieren Sie sich vor dem Versand nach Russland beim jeweiligen Paketdienstleister über generelle Verzögerungen und Lieferzeiten

Was kostet der Versand nach Russland?

Wie bei anderen Ländern auch hängen die Kosten für den Versand nach Russland von einer Reihe von Faktoren ab wie:

  • Größe des Pakets
  • Gewicht des Pakets 
  • Gewünschte Lieferzeit 
  • Auswahl des Paketdienstes  
  • Buchung von zusätzlichen Leistungen wie Tracking 
Versand nach Russland: Mehrere Briefkästen an einem Zaun

Wie schreibe ich die Adresse korrekt?

Bei einige Länder müssen Sie Besonderheiten bei der Adressierung im internationalen Versand beachten, so auch beim Versand nach Russland. Um beim Versand nach Russland keine unnötigen Verzögerungen oder gar teuren internationalen Rücksendungen zu riskieren, ist die korrekte Schreibweise des Empfängers extrem wichtig. Hierzu die wichtigsten Informationen: Schreiben Sie die Adresse auf Ihren Paketen immer in lateinischen Buchstaben und arabischen Ziffern.

Selbst die besten Maßnahmen können internationale Rücksendungen nicht gänzlich verhindern. Daher ist die richtige Abwicklung internationaler Retouren unverzichtbar. Hierfür stellen wir Ihnen mit unserem Retourenportal ein geeignetes Tool zur Verfügung!

Schreiben Sie die Adresse beim Versand nach Russland bitte wie folgt:

Ivanova Marija Ienovna (Name des Empfängers)
1. Lesnaya d. 7, kv, 180 (Straße und Hausnummer)
MOSKVA (Bestimmungsort)
RUSSISCHE FÖRDERATION/RUSSIAN FEDERATION/RUSSIE FÉDÉRATION DE (Bestimmungsland)
125075 (Postleitzahl)

Bitte achten Sie darauf, dass Sie das Bestimmungsland immer in Großbuchstaben in Deutsch oder in Englisch oder wahlweise in Französisch angeben.

Kann ich mein Paket nachverfolgen?

Ja, nutzen Sie zur Sendungsverfolgung Ihrer Pakete beim Versand nach Russland einfach das Tracking von Sendcloud und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen wie mehr Transparenz und Vertrauen durch Personalisierung, was zu einer langfristigen Kundenbindung führen kann. 

Wie Sie Sendcloud beim Versand nach Russland unterstützt

Sendcloud arbeitet mit renommierten Versanddienstleistern zusammen. Darunter: DHL, UPS, GLS, DPD und die Deutsche Post und sorgt dafür, dass Ihre Waren zuverlässig nach Russland kommen. Bei Fragen, wenden Sie sich jederzeit gern an unser Team vom Customer Success.

Jetzt sind Sie dran! Welche Erfahrungen haben Sie bereits beim Versand nach Russland gemacht oder überlegen Sie, in Zukunft auch nach Russland zu versenden? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Leave a Reply